Mindsphere-Applikation

Mara Hofacker,

KI optimiert die Wartungseffizienz von Antriebssystemen

Die Mindsphere-Applikation Predictive Service Assistance von Siemens optimiert mit künstlicher Intelligenz die Wartungseffizienz von Antriebssystemen.

Das neue Modul Artificial Intelligence identifiziert bei Motoren frühzeitig konkrete Fehlerbilder. © Siemens

Siemens hat die Mindsphere-Applikation Predictive Service Assistance mit einem KI-basierten Modul ergänzt. Das neue Modul Artificial Intelligence identifiziert bei Motoren frühzeitig konkrete Fehlerbilder wie beispielsweise eine Fehlausrichtung oder ein defektes Lager. Damit hilft die Applikation Anwendern, Stillstände zu reduzieren und die Ersatzteil- und Wartungsabwicklung weiter zu verbessern. Was zuvor über einen definierten KPI-Grenzwert umgesetzt wurde, wird im neuen Modul Artificial Intelligence für Motoren anhand eines neuronalen Netzes gelöst. Dadurch erkennt das Modul Anomalien noch vor dem definierten Grenzwert und liefert klare Hinweise auf die Art und Schwere von Fehlern und deren Entwicklung. Sobald die Applikation Anzeichen für einen Fehler entdeckt, warnt sie den Anwender und generiert ein Fälligkeitsdatum, das anzeigt, wann der Fehler idealerweise behoben werden muss und welche Abhilfemaßnahme empfohlen wird, damit es nicht zum ungeplanten Stillstand kommt. Predictive Service Assistance mit dem neuen KI-basierten Modul Artificial Intelligence wird im Rahmen eines Predictive Service Assessment angeboten. Das Paket enthält einen individuell auf den Kunden angepassten Konfigurationsservice, der sicherstellt, dass die Mindsphere-Applikation mit dem neuen KI-basierten Modul für seine Anforderungen optimal läuft.

Anzeige

Die Mindsphere-Applikation Predictive Service Assistance ist ein zentraler Baustein der Predictive Services for Drive Systems, einer standardisierten Erweiterung zum lokalen Servicevertrag. Sie dienen einer effizienteren Instandhaltung von Sinamics- und Simotics-Antriebssystemen, die unter anderem an Pumpen, Lüftern und Kompressoren eingesetzt werden. Kunden profitieren mit Predictive Services for Drive Systems von höherer Produktivität und reduzierten ungeplanten Ausfallzeiten ihrer Maschinen und Anlagen. Mit Unterstützung der dazugehörigen Mindsphere-Applikation erhalten Anwender zudem die Transparenz zu Ersatzteilen sowie zu Instandhaltungsaktivitäten zur Risikominimierung durch einfache Schwachstellenanalyse. Außerdem trägt die Applikation zu einer effizienteren Instandhaltung und zu verkürzten geplanten Stillstandzeiten bei, so das Unternehmen.

Siemens bietet mit Predictive Services ein umfangreiches Serviceangebot für die Industrie an. Jede Branche benötigt spezifische Predictive Services, die der Technologiekonzern auf Grundlage seines umfangreichen Branchen-Know-hows entwickelt hat. Die modular aufgebauten Services zur Erfassung, Analyse und Auswertung von Maschinendaten sind auf die Anforderungen unterschiedlicher Branchen angepasst.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige