100 Jahre Wälzlagertechnik

Mara Hofacker,

Wälzlager für die Antriebstechnik

In der Antriebstechnik werden vielfältige Anforderungen an Wälzlager gestellt: Sie müssen hohe Drehzahlen und Lasten unterstützen, möglichst geräuscharm sein und hohen Temperaturen widerstehen können. Um für die jeweilige Anwendung das technisch wie wirtschaftlich optimale Produkt zu finden, unterstützt Findling Wälzlager, die dieses Jahr 100 Jahre Firmenjubiläum feiert, ihre Kunden mit fundierter Beratung.

Wälzlagertypen von Findling. © Findling Wälzlager

Kegelrollenlager, Schrägkugellager, Pendel- und Zylinderrollenlager, Rillenkugellager, Axiallager und Nadellager: Die Liste der Wälzlagertypen, die in der Antriebstechnik zum Einsatz kommen, ist lang. Das Portfolio des Unternehmens umfasst über 22.000 unterschiedliche Lagertypen in unzähligen Ausführungen. Gleichwohl gibt es auch und gerade in der Antriebstechnik besondere Anwendungen, bei denen Wälzlager „von der Stange“ nicht zum Einsatz kommen können. Auch in diesen Fällen ist Findling Wälzlager der richtige Partner: Einerseits verfügen die Experten über die nötige Anwendungserfahrung und können zum Beispiel bei der Wahl der richtigen Dichtung und Schmierung beraten. Andererseits bieten die Karlsruher auch für viele Branchen ein optimiertes Sortiment und fertigen auch Sonderlösungen nach Kundenwunsch.

Für die Antriebstechnik eignet sich zum Beispiel die Produktfamilie ABEG eXtreme, die der Hersteller für Leistungsanforderungen jenseits des Standards konzipiert hat. Verfügbar sind die vier Serien Xclean, Xforce, Xspeed und Xtemp für harte Umweltbedingungen, hohe Belastungen bzw. Drehzahlen und extreme Temperaturen.

Anzeige

„Die Xspeed-Lager eignen sich besonders für Elektromotoren, Pumpen, Verdichter, Ventilatoren, Drehgeber oder Klimaanlagen. Auch in der Medizintechnik oder für besonders leise Antriebe für Treppenlifte und Schnelllauftore kommen sie zum Einsatz“, so Geschäftsführer Klaus Findling. „Da in diesem Segment die Laufeigenschaften eine besondere Rolle spielen, erfüllen Xspeed-Lager höchste Ansprüche an die Oberflächengüte und Lagerluft, die Dichtungstechnik und die Befettung.“

Anzeige
Jetzt Newsletter abonnieren

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige