Digitalisierung wird praktisch

Motek steht weiter in den Startlöchern

Das Messe-Duo Motek/Bondexpo, Leitmesse für die Welt der Automation, steht trotz der schwierigen Corona-Zeiten in den Startlöchern und bereitet sich vor, vom 5. bis 8. Oktober 2020 in Stuttgart die Türen zu öffnen.

Smart Solutions for Production and Assembly: Um dieses Motto geht es einmal mehr bei der 39. Motek. © P.E.Schall

Gerade in Zeiten konjunkturell enger Rahmenbedingungen sind industrielle Anwender auf der Suche nach praktisch umsetzbaren Automatisierungslösungen, um ihre jeweiligen Produktionsaufgaben effizient, wirtschaftlich und nachhaltig umsetzen zu können.

Smart Solutions for Production and Assembly: Um dieses Motto geht es einmal mehr bei der 39. Motek, die sich zusammen mit der 14. Bondexpo für den Auftritt vom 05. bis 08. Oktober 2020 in Stuttgart rüstet. Den Themen Digitalisierung und Vernetzung gehört besonderes Augenmerk. Kern des Produkt- und Leistungsportfolios der Plattform sind Komponenten, Baugruppen, Subsysteme und Komplettanlagen für die automatisierte Produktion und Montage. Für eine durchgängig automatisierte, stückzahlflexible Produktion zeigt die Motek an der industriellen Praxis ausgerichtete, in Technik und Kommunikation vernetzte Komplettlösungen.

Arena of Integration: Digitalisierung konkret umsetzen
Die Motek/Bondexpo 2020 wird erneut flankiert vom integrativen Themenpark „Arena of Integration“ (AoI). Teilnehmende Firmen unterstreichen ihren weltweit bedeutenden Rang, indem sie gemeinsam mit Automatisierungspartnern für Kunden und Anwender praktisch umsetzbare Lösungen für den industriellen Alltag erarbeiten. So wird zum einen Connectivity durch Kooperation in die Praxis umgesetzt, zum anderen resultieren daraus konkret vermarktbare Resultate. Mit dem Konzept der AoI will der Messeveranstalter Schall das Thema Digitalisierung raus aus der theoretischen Ecke holen – direkt umsetzbar in die praktische Anwendung.

Anzeige

Bondexpo 2020
Die Fügetechnik ist elementarer Bestandteil der industriellen Fertigung. Auf der Bondexpo werden alle für die Kleb-, Füge- und Verbindungstechnik relevanten Prozesse in Gestalt integrationsfähiger Produkte und Leistungen als Teil-, Sub- oder Komplettsysteme abgebildet. Dabei nimmt der Klebstoffbereich in der Industrie einen zunehmend wichtigen Teil in der Produktion ein. Der Fachbesucher erlebt – kompakt verdichtet in einer Messehalle – alle Neuheiten und Entwicklungen der Füge- und Klebtechnologie. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Datenübertragung

Ethernet für die smarte Fabrik

Von der Sensor-, Aktor- und Steuerungsebene bis hin zum Warenwirtschaftssystem realisiert Lapp im Bereich der Kabel- und Verbindungstechnologie die komplette Vernetzung für die zuverlässige Übertragung höchster Datenmengen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Interview mit Helmut Schmid

Früh den Wurm fangen

Helmut Schmid hat Universal Robots vom Start-up zum Marktführer entwickelt. Nun bietet er mit HS Auxsilium Beratung für Start-ups an. Im Interview spricht Schmid über Herausforderungen bei Neugründungen, Digitalisierung als mögliche Gewinnerin der...

mehr...