Software gegen Plagiate

NSK-App überprüft Industriewälzlager

Die von NSK entwickelte App Verify erlaubt die Überprüfung der Echtheit von NSK-Wälzlagern. Bislang funktionierte die App ausschließlich bei Hochgenauigkeitswälzlagern für Werkzeugmaschinen. Jetzt können auch andere Baureihen überprüft werden.

Mit der Verify-App kann der Anwender den 2D-Barcode auf der Lagerverpackung einlesen und mit einer NSK-Datenbank abgleichen. © NSK

NSK investiert erhebliche Ressourcen in die Identifizierung gefälschter Wälzlager und die Verfolgung von Fälschern. Dennoch kommt es auch in Europa immer wieder zum Einsatz von Wälzlagerplagiaten. Für diese Fälle hat NSK die Verify-App entwickelt. Mit ihr kann der Anwender den 2D-Barcode auf der Lagerverpackung einlesen und mit einer NSK-Datenbank abgleichen. Das gibt ihm die Gewissheit, ein echtes NSK-Wälzlager einzusetzen.

Bislang war diese App nur bei den NSK-Hochgenauigkeitslagern einsetzbar, die überwiegend in Werkzeugmaschinen verbaut werden. Ab sofort kann die Smartphone-gestützte Authentifizierung auch bei größeren Kegelrollenlagern und Zylinderrollenlagern aus der NSK-Produktion verwendet werden. Auch Großwälzlager können auf ihre Authentizität geprüft werden. Dazu gehören große Pendelrollenlager, Kugellager, Zylinderrollenlager, Kegelrollenlager und Axiallager.

Anzeige

Beim Einlesen des 2D-Codes prüft NSK Verify nicht nur die Echtheit des Lagers, sondern auch die Anzahl der Zugriffsversuche anhand der Produkt-ID, der individuellen Identifikationsnummer und – bei konventionellen Lagern – der 20-stelligen Produktnummer. Bei Hochgenauigkeitslagern werden weitere Informationen angezeigt, die Maßtoleranzen, die Laufgenauigkeit und den verwendeten Schmierfetttyp betreffen.

Des Weiteren kann der Anwender über NSK Verify auch sehr komfortabel Produktdaten, Katalogen und branchenspezifische Informationen abrufen. Das erleichtert ihm die Arbeit bei der Integration der Wälzlager in seine Konstruktion bzw. in das eigene IT-basierte Produktionsmanagement.

Die App funktioniert mit allen in Japan und England hergestellten NSK-Lagern, die mit einem „N"-Symbol in der unteren rechten Ecke des 2D-Codes auf dem Verpackungsetikett der Schachtel gekennzeichnet sind. Diese Art der Kennzeichnung hat NSK 2018 eingeführt. Der Versuch, NSK Verify bei älteren Lagern zu verwenden, führt zu einer Fehlermeldung.

Benutzer, die die bisherige Version von NSK Verify installiert haben, werden automatisch über das Update informiert, wenn sie die App starten. Die App ist als kostenloser Download im Apple Store (für iOS) und über Google Play (für Android) erhältlich. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Stoßdämpfer

Keine Havarie auf Achse 7

Die siebte Achse macht Roboter in vielen Produktionsanlagen nicht nur beweglicher, sondern erhöht auch ihre Reichweite. Damit Unfälle diese Produktivitätssteigerung nicht zunichte machen, arbeitet Expert-Tünkers seit Jahren beim Schutz der Endlagen...

mehr...

Interview

Trend zur Nachhaltigkeit

Bei Stabilus verantwortet Jürgen Roland das Geschäft mit der Industrie. Im Gespräch mit INDUSTRIAL-Production-Chefredakteur Daniel Schilling verrät er die wichtigsten technologischen Trends bei Lineartechnik und Stoßdämpfern, welche Branchen wieder...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Firmenübernahme

Rollon übernimmt iMS

Der Hersteller von Linearführungen, Linearachsen und Mehrachssystemen, hat mit Intelligent Machine Solutions (iMS) einen einen Spezialisten für Standard- und kundenspezifischen lineare Baugruppen für die Automationsbranche, übernommen.

mehr...