Roboter

Mensch-Roboter-Kollaboration

Kuka präsentiert auf der diesjährigen Motek verschiedene Automationslösungen für die Mensch-Roboter-Kollaboration (MRK). Entsprechend dem Standmotto: “Hello Industrie 4.0 – adding HRC value to your production” sollen Anwendungen verdeutlichen, wie sich der typische Produktionsalltag optimieren lässt. Der Hauptakteur bei den flexiblen MRK-Lösungen ist der siebenachsige sensitive Kuka Leichtbauroboter LBR iiwa. Auf der Motek gezeigt wird eine Applikation, die das sensitive Stecken von Motorventilen ermöglicht.

Leichtbauroboter LBR iiwa

Auch die ortsflexible Robotereinheit flexFellow ready2_bolt kann das Fachpublikum auf dem Stand in Aktion erleben. Der Leichtbauroboter ausgestattet mit einem MRK-fähigen A-Klasse-Schrauber verschraubt dabei von oben, von unten, von der Seite und öffnet eben- falls eine Flasche mit einem Kronkorken. Die flexFellow-Lösung kann manuell an ihren Einsatzort geschoben und in kurzer Zeit in Betrieb genommen werden. Mensch und Roboter bewegen sich dabei frei und ohne Schutzzäune im gleichen Raum und können Hand in Hand arbeiten. Einer smarten Fertigung im Sinne der Industrie 4.0 steht damit nichts mehr im Wege. cs

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

CO2-Laserroboter

Lasertechnologie für I4.0

Intensiv beschäftigt sich Kuka damit, welche Vorteile die Bearbeitung mit Lasern bietet. Der Prozess ist präzise, verschleißfrei und sauber. Mit einer Wellenlänge von 10,6 Mikrometern eignen sich die CO2-Laser, um nicht-metallische Materialien und...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Absage auf Rat der Aussteller

Motek erst wieder 2021

Schall hat nach Beratungen mit den Ausstellern die Motek auf 2021 verschoben. Auf aktuelle Informationen müssen Sie dennoch nicht verzichten: Die WEKA BUSINESS MEDIEN veranstalten vom 5. bis 16. Oktober eine virtuelle Industriemesse mit begleitendem...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Mehr Tragkraft

Zuwachs bei den Cobots

Universal Robots hat auf der Motek das neue Mitglied seiner Cobot-Familie vorgestellt: den UR16e. Mit einer Tragkraft von 16 Kilogramm ergänzt das Modell das bestehende Portfolio und ist weltweit verfügbar.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem INDUSTRIAL Production Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite