Zulieferer

Aluminium-Profilsystem im Härtetest

Wenn Maschinengestelle Vibrationen ausgesetzt sind, sollte man besser auf Aluminium-Profilsysteme verzichten und auf Stahl setzen: Es gibt allerdings auch Aluminium-Profilsysteme, die sich unter rauen Bedingungen bewähren – und das über lange Zeiträume. Den Beweis dafür tritt Hersteller RK Rose+Krieger mit seinem Blocan-Profilsystem an. Zum Beispiel bei Expert Systemtechnik in Bielefeld, einem Unternehmen, das Maschinen entwickelt und fertigt, die im Waterjet-Verfahren mit einem Druck von 4000 bar Leder mit Schnittgeschwindigkeiten bis zu 120 m/min und einer Genauigkeit von 0,2 mm schneiden.

Diese etwa 150 kg schweren Portale verfahren mit einer Beschleunigung bis 0,8 g. Das beansprucht das Portal ebenso stark wie die gesamte Maschine. Dennoch nutzt Expert ein Aluminiumprofil-System und die dazugehörige Lineartechnik von RK Rose+Krieger für das gesamte Maschinengestell und die beweglichen Maschinenkomponenten. Der Grund: Bei 4000 bar verändert Wasser seine Molekularstruktur und wird hochaggressiv; deshalb kam Stahl als Werkstoff nicht in Frage.

Die Expert-Ingenieure waren zunächst skeptisch, als sie es mit einer Alukonstruktion versuchten. Und in der Tat lösten sich durch Vibrationen die Verbindungselemente der Profilsysteme. Aber sie blieben hartnäckig und führten Gespräche – unter anderem mit RK Rose+Krieger. Auf Basis von dessen Profilsystem bauten sie eine Zuschnittmaschine, die nach hartem Dauerbetrieb alle Anforderungen an Vibrationsfestigkeit, Genauigkeit und Korrosionsschutz erfüllte. Dieses universell einsetzbare Profilsystem erlaubt das Verbinden von Elementen ohne mechanische Bearbeitung: Das spart Zeit und die Montageposition lässt sich nachträglich justieren. Das Programm aus 110 verschiedenen Profiltypen gewährleistet, dass für jeden Anwendungsfall das passende Profil eingesetzt werden kann.

Anzeige

Die Zusammenarbeit mit dem Profilsysteme-Hersteller erlaubt es dem Bielefelder Spezialmaschinenbauer, sich auf seine Kernkompetenzen zu konzentrieren. RK Rose+Krieger übernimmt das Engineering für die mechanische Konstruktion der Maschinen sowie für die Lineartechnik und liefert die komplette Konstruktion „just in time“ fertig montiert bei Expert an – einschließlich der gesamten Linear- und Antriebstechnik. (ms)

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige