Cloud-Anwendung von Sandvik Coromant

Andrea Gillhuber,

Prozessdaten im Überblick

Mit der Cloud-basierten Anwendung CoroPlus Machining Insights erhalten Anwender unmittelbaren Zugang zu Daten über Maschinen- und Werkzeugauslastung. Fertigungsunternehmen können damit die Produktionsauslastung analysieren und optimieren, und so sowohl die Fertigungseffizienz als auch die Gesamtanlageneffektivität erhöhen.

Mit der Cloud-basierten Anwendung CoroPlus Machining Insights erhalten Anwender unmittelbaren Zugang zu Daten über Maschinen- und Werkzeugauslastung. © Sandvik Coromant

Um das digitale Angebot zu nutzen, müssen Werkzeugmaschinen zunächst an das Fabriknetz angeschlossen werden. Die gesammelten Maschinendaten werden über eine auf dem unternehmenseigenen Server installierte Software kombiniert, komprimiert und verschlüsselt. Anschließend werden diese an die Cloud-basierte CoroPlus-Machining-Insights-Anwendung gestreamt. Als Resultat können sämtliche Vorkommnisse und Störungen während der Produktion in Echtzeit angezeigt und die Maschinen- und Werkzeugauslastung, Teileproduktion, Mitarbeiterproduktivität sowie der Zustand der Anlagen permanent überwacht werden. Die Visualisierung in Echtzeit erfolgt ausschließlich online und ist über jeden Webbrowser zugänglich und somit über jedes internetfähige Endgerät möglich. Für den notwendigen Schutz wird die Verbindung zwischen den Produktionsstandorten und der Cloud via Secure Shell (SSH) hergestellt. Als Cloud-Anbieter bietet zudem garantiert Amazon Web Services (AWS) die notwendigen IT-Sicherheitsstandards.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Dressing App

App optimiert Abrichtprozess

Das Abrichten ist einer der wichtigsten Schritte beim Schleifprozess. Ist die Schleifscheibe stumpf, sind ihre Poren zugesetzt, hat sie beim vorangegangenen Prozess Schaden genommen. Ist sie neu, aber noch nicht auf die erforderlichen...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Internet of Things

Licht ins Datendunkel bringen

Verschiedenste Hardwarekomponenten und Softwareversionen, unterschiedliche Übertragungswege und Betriebssysteme sowie ihre räumlich verteilte Natur machen IoT-Setups komplex und heterogen. Glücklich kann sich schätzen, wer hier den Überblick behält.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige