Mikrobearbeitungszentrum

Andreas Mühlbauer,

Magazin schafft Platz für maximal 200 Werkzeuge

In der spanenden Fertigung sind Werkzeugspeicher eigentlich immer zu klein, so mancher Kunden möchte oft größere Magazine für die Werkzeuge nutzen, als die standardmäßig vorhandenen. Einen Aspekt, den Zorn Maschinenbau von Beginn an bei der Konstruktion des 5-achsigen Bearbeitungszentrums microone angedacht hatte.

Das Magazin bietet Platz für bis zu 200 Werkzeuge. © Zorn Maschinenbau

Ohne großen Aufwand ist es möglich, den vorhandenen Platz an der Maschine für Werkzeugmagazine mit 40 Werkzeugaufnahmen auszulegen, und zwar ohne mehr Fläche zu benötigen. WZ40 heißt die Lösung für 40 Werkzeughalter, eine Lösung, die sogar bis auf 200 Werkzeugplätze ausbaubar ist.

Eine verlängerte X-Achse nutzt einen zweiten Schlitten. Standard-Werkzeugwechsler und Magazinplatte entfallen, stattdessen bietet das Werkzeugmagazin im Grundaufbau auf der X-Achse Platz für ein Alt- und Neuwerkzeug. Diese Werkzeuge werden parallel zu Zerspanung im rückwertigen Raum ausgetauscht. Schnellwechseladapter und die Werkzeugverwaltung sichern den reibungslosen Ablauf während des Bearbeitungsvorgangs.  

Der Zugang zu den Werkzeugen ist über die seitliche Tür an der Maschine während des Betriebs möglich.

Ein Standardmagazin nimmt entweder sechs oder neun Werkzeuge ISO10 oder 12 Werkzeuge bei Direktspannung auf. Die Art der Werkzeugaufnahme hängt von unterschiedlichen Faktoren ab und kann frei gewählt werden.      

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige