Werkzeugmaschinen für Russland

DMG Mori eröffnet Werk in Ulyanovsk

Am 29. September hat DMG MORI offiziell sein russisches Werk in Ulyanovsk eröffnet, das ein Werk sowie ein Technologiezentrum umfasst. DMG MORI Ulyanovsk Machine Tools hat das Augenmerk vor allem auf die Bedürfnisse des Marktes vor Ort in Russland ausgerichtet.

DMG MORI Ulyanovsk Machine Tools

Die Hauptvorteile für die russischen Kunden sind kurze Lieferzeiten, Zahlungen in Rubel, niedrige Transportkosten, keine Zollgebühren sowie technische Unterstützung vor Ort.

Ulyanovsk Machine Tools (Grundstücksfläche: 330.000 m², Gebäudefläche: 21.000 m², Produktionsfläche: 3.300 m²) ist das modernste Produktionswerk im globalen DMG MORI Netzwerk. Dieses neueste Werk des DMG MORI Konzerns steht für die hocheffiziente Fertigung von Werkzeugmaschinen der ECOLINE Produktreihe.

Ulyanovsk Machine Tools (Grundstücksfläche: 330.000 m², Gebäudefläche: 21.000 m², Produktionsfläche: 3.300 m²) ist das modernste Produktionswerk im globalen DMG MORI Netzwerk. Dieses neueste Werk des DMG MORI Konzerns steht für die hocheffiziente Fertigung von Werkzeugmaschinen der ECOLINE Produktreihe.

Die CTX ecoline CNC Universal-Drehmaschinen, die DMU ecoline CNC Universal-Fräsmaschine sowie die DMC V ecoline Vertikal-Bearbeitungszentren werden bereits seit 2014 in einem gepachteten Werk im Ulnanotech Zentrum gebaut. Mit dem neuen Werk hat DMG MORI eine Kapazität von 200 Mitarbeitern und eine eigene mechanische Fertigung mit maximal rund 22.500 Produktionsstunden. So profitieren die Kunden nicht nur von den finanziellen und logistischen Vorteilen, sondern auch von kürzeren Reaktionszeiten bei Serviceanfragen sowie einer Anwendungsabteilung vor Ort.

DMG MORI legt zudem mit einem hierfür bestimmten Technologiezentrum mit einer Fläche von 640 m2, in dem 14 Maschinen ständig ausgestellt und in Betrieb sein werden, die Betonung auf die moderne Ausrichtung von Ulyanovsk Machine Tools. Des Weiteren arbeiten die Angestellten der Abteilung an schlüsselfertigen Lösungen für Anwendungen u.a. für die Luft- und Raumfahrt sowie den Automobilsektor und den medizinischen Bereich. Das Technologiezentrum stellt zudem Raum für die Weiterentwicklung der Maschinen sowie die Kundenschulung in den Bereichen Programmierung und Maschinenbedienung bereit. Außerdem besteht eine enge Zusammenarbeit mit den örtlichen Universitäten. Aufgrund seines eigenen Energy Solutions Park deckt Ulyanovsk Machine Tools OOO zudem bis zu 15 % seines Energiebedarfs durch eigene Energieerzeugung, wodurch 108 t CO2 pro Jahr eingespart werden.

Anzeige

ECOLINE – hochmoderne Bearbeitung
in der Einstiegsklasse mit höchster Funktionalität zum besten Preis

Die ECOLINE Werkzeugmaschinen von DMG MORI sind eine lang bewährte Produktreihe, welche den Nutzern die Möglichkeit gibt, komplexe Anwendungen mit Werkzeugmaschinen der Einstiegsklasse zu bearbeiten. Das Portfolio der von DMG MORI in Ulyanovsk gefertigten Maschinen umfasst das ECOLINE Portfolio CTX 310 ecoline, DMU 50 ecoline sowie die DMC 635 V ecoline und die DMC 1035 V ecoline. Auf diese Weise werden optimale Lösungen für die individuellen Kundenbedürfnisse bereitgestellt. ECOLINE steht für die erstklassige Qualität und kompromisslose Technologie von DMG MORI, und dies zum besten Preis: die perfekte 3D-Steuertechnik für eine einzigartige Programmierung und Simulation mit der Siemens 840D solutionline, die sich für jede Anwendung eignet und die Produktivität steigert.

Im Rahmen der Herstellung der ECOLINE Produkte bei Ulyanovsk Machine Tools betrachtet DMG MORI die örtlichen Lieferanten als einen entscheidenden Erfolgsfaktor. Bereits jetzt setzt die Produktionsstätte auf örtliche Lieferanten von Blechtafeln, Gussteilen, Späneförderern, Elektrik sowie anderen Fertigungsteilen. Das Lieferzentrum für die Vor- und Endmontage, Verpacken, Lagerung und Produktprüfungen ermöglicht einen schnellen Austausch und kurze Reaktionszeiten sowie optimale Prozesse. In den kommenden zwei Jahren wird DMG MORI diese lokale Versorgung auf das Linearsystem, die Kühlung, Schmiermittel und Hydraulik sowie auf die Pneumatik, die Spindelmontage und das Werkzeugsystem ausweiten.

Die russischen Stars der Open-House-Ausstellung anlässlich der Eröffnungsfeier sind natürlich die Maschinen der ECOLINE Baureihe von DMG MORI. Diese umfasst die Universal-Drehmaschinen CTX 310 ecoline, CTX 450 ecoline und CTX 510 ecoline sowie die Universal-Fräsmaschinen DMU 50 ecoline und die Vertikal-Bearbeitungszentren DMC 635 V ecoline und DMC 1035 V ecoline. Ergänzt wird dieses breite Angebot durch das kompakte Bearbeitungszentrum MILLTAP 700, einschließlich der WH3 Roboterautomation.

Ausgestellt werden zudem das Dreh- und Fräs-Bearbeitungszentrum CTX beta 800 TC, der Drehautomat SPRINT 20|5, die Universal-5-Achs-Maschinen DMU 50, DMU 65 monoBLOCK®, DMU 80 P duoBLOCK® sowie das Hochpräzisionsmaschine ULTRASONIC 30 linear und das horizontale Bearbeitungszentrum NHX 4000 der zweiten Generation. Die Ausstellung umfasst zudem das MICROSET Werkzeugvoreinstellgerät UNO 20|40.

CELOS® – von der Idee zum fertigen Produkt

CELOS® ist die neue Benutzeroberfläche der Steuerung, die sich genauso einfach und intuitiv wie ein Smartphone bedienen lässt. Auf einem einzigartigen 21.5” Multi-Touch Bildschirm stellen 16 CELOS® APPs dem Benutzer eine integrierte und digitalisierte Verwaltung, Dokumentation und Visualisierung von Auftrags-, Prozess- und Maschinendaten bereit. Mit der CELOS® PC-Version können die Benutzer zudem ihre Produktions- und Bearbeitungsprozesse bereits in der Vorbereitungsphase planen und steuern.

CELOS® verbindet die Maschine auf einzigartige Weise mit den übergeordneten Unternehmensstrukturen und schafft die Basis für eine durchgängige, papierlose Fertigung. Zudem verkürzt sich hierdurch der Weg von der Idee zum fertigen Produkt durch eine direkte Verbindung von ERP / PPS und PDM. Mit CELOS® setzt DMG MORI Standards und gibt die Antwort auf Industrie 4.0. kf

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

AMB 2022

Werkzeugmaschinen im Mittelpunkt

Vom 13. bis 17. September 2022 findet wieder die AMB in Stuttgart statt. Mit Messedirektor Gunnar Mey sprach INDUSTRIAL-Production-Chefredakteur Daniel Schilling über die Neuheiten, Highlights und Trends auf der Fachmesse für Werkzeugmaschinen und...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Digitalisierte Produktion

Gut verzahnte Softwarelösung

Liebherr-Verzahntechnik fertigt am Standort Kempten seit Jahren bereits mannlos. Und das, obwohl keine ihrer Maschinen in Serie vom Band läuft. Dass die Firma trotz des hohen Individualisierungsgrades ihrer Produkte effizient, termingerecht und mit...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige