SPS Connect

Andreas Mühlbauer,

ISG-Komponentenmodelle für eine beschleunigte VIBN

ISG Industrielle Steuerungstechnik stellt zur SPS zwei Neuerungen vor. Zum einen wurde die Simulationsplattform ISG-virtuos vollständig überarbeitet, um so den gesamten Lebenszyklus einer Anlage abdecken zu können.

Die Simulationsplattform ISG-virtuos wurde vollständig überarbeitet. © ISG

Über das durchgängig digitale Engineering mit dem entwicklungsbegleitenden Simulationsmodell in den Bereichen MiLS, SiLS und HiLS hinaus kann ISG-virtuos 3 nun auch vorgelagert im Rahmen der Ablaufsimulation und nach der virtuellen Inbetriebnahme (VIBN) zu Schulung-, Maintenance-, Test- und Servicezwecken eingesetzt werden. Gleichzeitig verkürzen sich durch die 3D-Projektierung und die Verwendung vorgefertigter mechatronischer Simulations- und Datenmodelle die Modellierungszeiten.

Durch die Erweiterung der Echtzeit-Materialflussbibliotheken ist die Simulationsplattform in Zukunft nicht nur für Werkzeugmaschinen- und Anlagenbauer von Interesse, sondern auch für Anwender in der Fertigungsautomatisierung und Intralogistik. Selbst eine vollständig simulierte digitale Fabrik ist nun realisierbar.

Außerdem bringt ISG zur SPS Connect den TwinStore zur Marktreife. Komponenten- und Anlagenbauer können damit nahtlos in ISG-virtuos aus vorgefertigten Komponentenmodellen das Modell entsprechend der kundenindividuellen Automatisierungslösung projektieren. Zum anderen haben sie die Möglichkeit, detaillierte digitale Zwillinge direkt vom Komponentenhersteller und Expertenmodelle von Simulationsspezialisten einzubeziehen.

Anzeige

Die integrierte Zertifizierung durch ISG sowie Funktionen zur Normierung und Standardisierung sichern die Qualität. Konfigurierbare Templates und die in den Bibliotheken verfügbaren fertigen Komponenten für Roboter- und Greifsysteme, Antriebs- und Fördertechnik sowie Sensoriktools machen die Modellierung schnell und nutzerfreundlich. TwinStore gestattet es zudem, über dieIntegrationsschnittstellen von ISG-virtuos technologie-spezifische Modelle für Prozesssimulationen Dritter einzubeziehen. So lässt sich die hohe Performance der Simulationsplattform ISG-virtuos mit dem Expertenwissen von Simulationsspezialisten verbinden.

Sowohl die Verhaltensmodell- und Komponentenbibliothek als auch die Plattformbibliothek stehen in einer Online-Plattform bereit. Verfügbar sind zudem neue Verhaltensmodelle für die Steuerungsechtzeit und für die Modellierung im Blockschaltbild sowie eine herstellerübergreifende Komponentenbibliothek für die Modellierung in 3D. In dieser lässt sich mittels einer neu designten, intuitiven Anwenderoberfläche die Anlagensimulation komfortabel in 3D konfigurieren. Zudem stellt ISG eine App bereit, die eine nahtlose Integration in ISG-virtuos gestattet.

ISG-virtuos 3 hat weitere Verbesserungen. So steigert eine neue, 3D-basierte Modellierungs- und Projektierungstechnologie mit automatisierter Beschreibung des digitalen Zwillings im Blockschaltbild nicht nur die Usability beträchtlich, sondern reduziert auch deutlich die Modellierungszeiten. Zudem ermöglicht die neue Mover-Technologie eine Materialflusssimulation bei der Fertigungsautomation und ist damit die Lösung für die Fabriksimulation für beispielsweise Elektrohängebahnen und fahrerlose Transportsysteme. Nicht zu vergessen: Durch das Zusammenführen der Datenmodelle von ISG-virtuosM und ISG-virtuosV zu einem umfassenden Komponentenmodell verkürzen sich die Projektierungszeiten massiv.

ISG-virtuos eignet sich für diverse Ausführungsplattformen, so etwa Windows, Beckhoff TwinCAT, B&R und Linux RT. Die digitalen Zwillinge lassen sich entlang des gesamten Lebenszyklus einer Anlage einsetzen – von der Angebotserstellung über die virtuelle Planung und Auslesung sowie die virtuelle Inbetriebnahme bis hin zum Einsatz in Betreiberschulungen, Maintenance und Service.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Fachmesse

Update: SPS 2021 in Nürnberg komplett abgesagt

Nach den Ankündigungen des Bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder in der Pressekonferenz am 19. November sagte die Mesago Messe Frankfurt die SPS, die vom 23. bis 25. November in Nürnberg stattfinden sollte, ab. Auch die virtuelle SPS on air...

mehr...
Anzeige
Anzeige

OCS

Ein-Kabel-Lösung

Stöber stellt seine One Cable Solution (OCS) vor. Diese hat der Antriebsspezialist in Zusammenarbeit mit dem Encoder-Hersteller Heidenhain weiterentwickelt und als nächste Generation auf den Markt gebracht.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige