Stationäre Spannsysteme

Daniel Schilling,

Schlanker 5-Achs-Spanner

Mit dem 5-Achs-Spanner Kontec KSX-C2 erweitert Schunk seine KSX-Familie und verschafft der hochgenauen 6-Seitenbearbeitung neue Impulse.

Der vollständig gekapselte 5-Achs-Spanner Kontec KSX-C2 verfügt über ein werkzeugloses Backenschnellwechsel-system und einen aktiven Niederzug für die präzise 6-Seitenbearbeitung. Er ermöglicht auf 5-Achs-Maschinen eine effiziente Bearbeitung mit hoher Präzision sowie kurzen Rüst-zeiten. © Schunk

Bereits auf den ersten Blick fällt die nach oben verjüngte Außenkontur auf, die die Zugänglichkeit mit Standardwerkzeugen verbessert. Mit einem aktiven Niederzug erzielt der Kontec KSX-C2 gute Ergebnisse bei Planparallelität und Rechtwinkligkeit und schafft damit die Voraussetzungen für die 6-Seitenbearbeitung.

Integrierte Elastomerdämpfung

Die Spannkräfte lassen sich beim Kontec KSX-C2 über einen Drehmomentschlüssel stufenlos einstellen. Maximal sind 40 Kilonewton bei einem Drehmoment von 120 Newtonmeter möglich. Während der Bearbeitung schluckt eine integrierte Elastomerdämpfung die auftretenden Schwingungen, wovon die Oberflächengüte der Werkstücke und die Werkzeugstandwege profitieren. Da sowohl der Antrieb als auch der Verstellmechanismus des 5-Achs-Spanners vollständig gekapselt sind, ist der Spanner gegen Späne, Schmutz und Kühlschmiermittel gewappnet.

Umfangreiches Standardprogramm

Den wartungsfreien Kontec KSX-C2 gibt es vom Start weg in vier Grundkörperlängen (330, 430, 500, 630, und 800 Millimeter) und jeweils zwei Bauhöhen (175 und 214 Millimeter). Er fügt sich nahtlos in den Systembaukasten für die Werkstückspannung von Schunk ein. So kann er in Verbindung mit dem Nullpunktspannsystem Vero-S in Sekundenschnelle und mit maximaler Wiederholgenauigkeit auf den Maschinentisch eingewechselt werden. Die hierfür erforderlichen Spannbolzen werden ohne Einsatz einer Adapterplatte unmittelbar in den Grundkörper des 5-Achs-Spanners montiert. Da die Spannung auf Zug erfolgt, treten auch bei Nutzung des Nullpunktspannsystems so gut wie keine Biegebelastung am Grundkörper auf

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige