Federspannzylinder

Andreas Mühlbauer,

Hydromechanisch eingespannt

Mit den hydromechanischen Federspannzylindern der Baureihe ZSF bietet Jakob Antriebstechnik robuste und zuverlässige Spannelemente an.

Die hydromechanischen Federspannzylindern der Baureihe ZSF können überall dort eingesetzt werden, wo verschiebbare oder bewegliche Maschinenteile zeitweise geklemmt oder arretiert werden müssen. © Jakob Antriebstechnik

Diese Federspannsysteme können überall dort eingesetzt werden, wo verschiebbare oder bewegliche Maschinenteile zeitweise geklemmt oder arretiert werden müssen. Weitere Anwendungen finden sich im Vorrichtungsbau und für die Werkstück- oder Werkzeugklemmung. Die Federspannsysteme arbeiten in Wechselwirkung mechanisch-hydraulisch. Die Spannkraft wird mechanisch durch ein vorgespanntes Tellerfederpaket aufgebracht.

Die Hydraulik wird nur für den Lösehub der Elemente benötigt, wodurch der Zuganker beziehungsweise Druckbolzen gelüftet wird. Diesem gewährleistet das System eine hohe Betriebssicherheit, da die Spannkraft unabhängig vom Öldruck oder Leckageverlusten stets in voller Höhe erhalten bleibt. Für den Betrieb wird ein Hydraulikaggregat benötigt.

Jakob Antriebstechnik, http://www.jakobantriebstechnik.de

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Hydraulikaggregat

Für Predictive Maintenance

Hawe bietet mit Inka ein intelligentes Kompaktaggregat. Ins Auge fällt die direkt angebaute elektronische Kommunikationsbox mit integriertem Echtzeit-Betriebssystem. Die Elektronik ermöglicht die Erfassung und Speicherung von Betriebsdaten,...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige