Control

Atlas Copco Tools erweitert Kalibrierleistungen

Atlas Copco Tools stellt auf der Control sein umfangreiches Kalibrierangebot in den Mittelpunkt. Seit kurzem ist der Aussteller auch für Kraft als weitere Messgröße DAkkS-akkrediert. Daneben zeigt das Unternehmen erstmals einen Funkadapter für Messwertaufnehmer. Dieser erleichtert die Überprüfung von Schraubspindeln in automatischen Schraubstationen.

Herkömmliche Überprüfung der Genauigkeit eines Schraubers: Das Werkzeug wird auf einen Messwertaufnehmer für Drehmoment und/oder Drehwinkel aufgesetzt, dieser per Kabel an ein Analysegerät wie das STa 6000 im Bild angeschlossen. Dann wird verschraubt, und das Messmittel überträgt die Signale oder Daten an das Analysegerät. Mit dem neuen IRC-Connect können die Daten nun kabellos übertragen werden. (Bild: Atlas Copco Tools)

Atlas Copco Tools stellt auf der Control seine Kalibrierdienstleistungen, eine neue Software zur Optimierung von Montageprozessen sowie einen neuen Funkadapter für Messwertaufnehmer vor. Das Unternehmen wurde kürzlich von der Deutschen Akkreditierungsstelle (DAkkS) für eine weitere Messgröße akkreditiert, und zwar für Kraftmessmittel im sehr weiten Messbereich von 100 Newton bis 250 Kilonewton (entsprechend etwa 10 Kilogramm bis 25 Tonnen).

Die Messgröße Kraft spielt in zahlreichen Branchen eine wichtige Rolle – in der Automobilindustrie ebenso wie in anderen diskreten Produktionslinien: So wird etwa mit Kraftsensoren die richtige Andrückkraft festgelegt, mit der Autofahrer Türen oder Motorhauben schließen sollen. Auch die Pedalkräfte von Fahrzeugen, Druckkräfte an Tastaturen oder Einspannkräfte in Werkzeugmaschinen müssen gemäß konstruktiven Vorgaben eingestellt werden. Die dafür notwendigen Kraftsensoren müssen regelmäßig kalibriert werden. Atlas Copco erbringt diese und alle anderen Kalibrierleistungen in seinen Laboren oder in den Werken seiner Kunden vor Ort, was Ausfallzeiten und Aufwand minimiert. Das Unternehmen hat deutschlandweit fünf Kalibrierlaboratorien – in Essen, München, Kiel, Wetzlar und Dingolfing – und kann alle Messmittel kalibrieren.

Anzeige

Montageprozesse besser analysieren und optimieren

Auf der Control stellt Atlas Copco zudem erstmals ToolsNet 8 vor, eine neue Software zur Optimierung von Montageprozessen sowie zur Prozessüberwachung und -analyse. Damit können Anwender alle montagebezogenen Produktionsdaten sammeln und analysieren sowie auf dieser Basis ihre Prozesse optimieren. Die Software liefert eine vollständige Übersicht über alle Montageprozesse. Dadurch ist weniger Nacharbeit notwendig, die Produktionszeit lässt sich besser ausnutzen, die Qualität der Fertigung und der Produkte steigt.

Funkadapter erleichtert Prüfung von Schraubspindeln

Die Einheit aus IRC-Connect und Messwertaufnehmer kann in einer automatischen Schraubstation mit Schraubspindeln verbunden werden, um deren Genauigkeit bezüglich Drehmoment und Drehwinkel zu überprüfen. Daten von bis zu 30 Spindeln können gleichzeitig an das Analysegerät STa 6000 übermittelt werden. (Bild: Atlas Copco Tools)

Ein weiteres Highlight auf dem Control-Stand von Atlas Copco ist der neue IRC-Connect, ein Funkadapter für alle Atlas-Copco-Messwertaufnehmer. Damit können Messmittel für Drehmoment und Drehwinkel, mit denen Anwender in der Schraubmontage die Qualität sichern, ihre Daten kabellos an ein Analysegerät (STa 6000) übertragen. Ein sehr großer Vorteil ergibt sich in der Qualitätssicherung von Automatikstationen mit Sicherheitslichtschranken. Herkömmliche kabelgebundene Messwertaufnehmer können innerhalb solcher Stationen in der Regel nicht eingesetzt werden, ohne dass die Station aufwendig umgebaut oder „überlistet“ werden müsste.

Der Funkadapter wird auf den Messwertaufnehmer gesetzt, und beides wird in der Montagestation an die zu überprüfende Schraubspindel angeschlossen. Der Bediener kann von außen die Ergebnisse via WLan oder Bluetooth am STa 6000 abrufen. Sollte die Kommunikation ausfallen, gehen keine Daten verloren: Der IRC-Connect speichert seinerseits die letzten 5000 Messergebnisse. Atlas Copcos Analysegerät STa 6000 wiederum kann gleichzeitig Daten von bis zu 30 Funkadaptern empfangen und verarbeiten. Das ist speziell bei automatischen Mehrfach-Schraubsystemen interessant: In den Stationen können bis zu 30 Spindeln parallel getestet werden. Der IRC-Connect soll im Juni auf den Markt kommen. kf

Control, Halle 7, Stand 7226

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Analysesysteme

Neue Lösungen für das Verzahnungsmessen

Gleason präsentiert auf der Messe Control zwei Analysesysteme, die der Verzahnungsprüfung neue Möglichkeiten eröffnen sollen: das 300GMSL Multi-Sensor-Zahnradprüfsystem und das GRSL Zweiflanken-Wälzprüfgerät mit integrierter Lasertechnologie.

mehr...
Anzeige

QS-Messe Control

Alles unter Kontrolle

Im Mai findet die Messe für Qualitätssicherung Control in Stuttgart statt. Dort stellen rund 900 Aussteller ihre Technologien, Verfahren, Produkte und Systemlösungen zur industriellen Qualitätssicherung vor.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Mobile Messarme

Berührungslos messen und scannen

Faro zeigt auf der Control mobile Messarme für die Qualitätssicherung. Das 8-Achsen-System Quantum kombiniert den portablen Quantum-FaroArm beziehungsweise den ScanArm mit einer funktional integrierten, aber physisch getrennten achten Achse.

mehr...