Reiff auf der Motek

Linear und geführt

Reiff präsentiert auf der Motek zwei Neuheiten: die Rollenprofilschienenführungen LLU und angetriebene Lineareinheiten.

Reiff bietet mit den angetriebenen Lineareinheiten Lösungen für unterschiedliche Anwendungen an. (Bild: Reiff)

Die Rollenprofilschienenführungen LLU von SKF sollen extreme Steifigkeit, hohe dynamische und statische Tragzahlen, außergewöhnliche Laufruhe und eine wirksame Abdichtung des Schlittens bieten, die einen Einsatz zum Beispiel im Werkzeugmaschinenbau, der Automation und in der Fördertechnik ermöglichen, so das Unternehmen.

Außerdem bietet Reiff mit angetriebenen Lineareinheiten vielfältige Lösungen für unterschiedliche Anwendungen an. Die Einheiten seien im Live-Betrieb auf dem Messestand zu finden und enthalten ein genaues Führungssystem, eine stabile Tragschiene, eine verschleißfreie Antriebseinheit mit Servomotor sowie eine einfach und komfortabel zu bedienende Steuerung, kündigte Reiff an. Alle zum Betrieb erforderlichen Bauteile sind in Linear-, Tandem- und Klemmmodulen integriert und im Baukastenprinzip aufgebaut. Ihr Antrieb funktioniert über einen Kugelgewindetrieb oder Zahnriemen. as

Halle 7, Stand 7325

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Absage auf Rat der Aussteller

Motek erst wieder 2021

Schall hat nach Beratungen mit den Ausstellern die Motek auf 2021 verschoben. Auf aktuelle Informationen müssen Sie dennoch nicht verzichten: Die WEKA BUSINESS MEDIEN veranstalten vom 5. bis 16. Oktober eine virtuelle Industriemesse mit begleitendem...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Mehr Tragkraft

Zuwachs bei den Cobots

Universal Robots hat auf der Motek das neue Mitglied seiner Cobot-Familie vorgestellt: den UR16e. Mit einer Tragkraft von 16 Kilogramm ergänzt das Modell das bestehende Portfolio und ist weltweit verfügbar.

mehr...