Profilschienenführungen von Hiwin: Breiteres Programm

Weniger Verformung durch Rollen

Der Lineartechnikspezialist Hiwin erweitert seine RG-Serie hochbelastbarer Profilschienenführungen um kleinere Varianten der Baugrößen 15 und 20.

Bisher waren die langlebigen Führungen dieser Baureihe, die sich bevorzugt für den Einsatz in der Hochpräzisionsfertigung und dem Werkzeugmaschinenbau eignet, ausschließlich mit einer Schienenbreite zwischen 25 und 65 Millimeter erhältlich.

Hiwin bietet die RG-Profilschienenführungen jetzt auch in den Baugrößen 15 und 20 an. (Foto: Hiwin)

Als wesentliches Merkmal nutzen die Profilschienenführungen der RG-Baureihe anstelle von Kugeln Rollen als Wälzkörper. Rollen besitzen gegenüber Kugeln eine vergrößerte Kontaktfläche und unterliegen damit einer deutlich geringeren Verformung. Dadurch erreichen die Rollenführungen bei geringerer Baugröße eine erheblich höhere Tragfähigkeit und Steifigkeit als vergleichbare Ausführungen mit Kugeln als Wälzkörper. Die Konstruktion der Rollenumlaufbahn und die per FEM-Analyse ermittelte Führungsschienenkontur mit 45-Grad-Kontaktwinkel ermöglichen leichtgängige Linearbewegungen und die gleichmäßige Aufnahme und Verteilung der Kräfte in allen vier Belastungsrichtungen.

Für unterschiedliche Anforderungen an die Präzision bietet Hiwin die RG-Führungen in vier Genauigkeitsklassen: hochgenau, Präzisionsklasse, Super-Präzisionsklasse und Ultra-Präzisionsklasse. Die Laufwagen stehen in Ausführungen als hoher Laufwagen oder als Flansch-Laufwagen zur Verfügung, die sich durch geringe Bauhöhe und große Montageflächen vor allem für Lastanwendungen mit hohen Kräften und Momenten eignen. Optional können die Laufwagen mit zusätzlichen Abschlussdichtungen oder Blechabstreifern gegen das Eindringen von Staub und Metallspänen geschützt werden. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Hiwin mit neuen Baugrößen:

Aus einer Hand

Hiwin bietet gerollte Kugelgewindetriebe mit Flansch-Einzelmutter ab sofort auch mit einem Durchmesser von 15 Millimeter und einer Steigung von fünf Millimetern an. Die neue Baugröße R15-05K4-FSCDIN ist wahlweise mit oder ohne Endenbearbeitung...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Blickle

Rund um Räder und Rollen

Blickle ergänzt seine elektrischen Antriebssysteme der ErgoMove-Familie um ein neues Modell. Bislang vereinfachen diese das Bewegen von Lasten bis 2.000 Kilogramm und umfasst die Systeme ErgoMove 1000 und 2000 sowie 2000T.

mehr...
Anzeige

Materialtransport

Innerbetrieblich angetrieben

Bei Blickle gehören zu den Highlights auf der Logimat die elektrischen Antriebssysteme der Serie Ergomove. Sie erleichtern den innerbetrieblichen Materialtransport: Beträgt die Kraft beim Anfahren eines Wagens mit einer Tonne Gewicht und Rollen mit...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Item in Stuttgart

Mit neuen Rollen zur Logimat

Item zeigt auf der Logimat sein erweitertes Portfolio. Neu im MB Systembaukasten sind beispielsweise Lenk- und Bockrollen für Traglasten bis 60 Kilogramm, mit denen sich Routenzüge für Transportaufgaben individuell gestalten lassen.

mehr...