Absauganlage

Andreas Mühlbauer,

Höherer Explosionsschutz bei der Laserbearbeitung

Zur Erhöhung des Explosions- und Brandschutzes bei der Beseitigung von Laserstäuben hat ULT eine zündquellenfreie Version der Absauganlage LAS 800 entwickelt. Die LAS 800 Ex wurde speziell konzipiert, weil in der Laserbearbeitung aufgrund höherer Eintragsenergien oder kürzerer Laserpulse immer feinere brennbare Stäube entstehen, deren Explosionsfähigkeit mit dem Feinheitsgrad ansteigt.

Die zündquellenfreie Version der Absauganlage LAS 800. © ULT

Das zündquellenfreie Gerät saugt feinste Laserstäube bei relativ geringen Investitionskosten ab und filtert sie mit H14-Filtern zu über 99,995 %. Die zündquellenfreie Ausführung stellt sicher, dass Explosionen bei der bestimmungsgemäßen Nutzung ausgeschlossen sind und somit auf teuren konstruktiven Explosionsschutz verzichtet werden kann.

Das LAS 800 Ex lässt sich mit einer großen Vielfalt an Einstellmöglichkeiten und Optionen spezifisch auf Bedingungen des Kundenprozesses anpassen, beispielsweise 24/7-Betrieb.

Moderne Kommunikationsstandards in der Produktion, schwer filterbare oder klebrige Stäube mittels Filterhilfsmittel, Kunststofflasern durch große Gasfilterkapazität, flexible Transport- und Aufstelllösungen, erhöhte Sicherheitsanforderungen sowie Ab- oder Umluftbetrieb.

Die Absauganlage arbeitet geräuscharm und bietet ein energieeffizientes Design mit IE3-Gebläse und bedarfsabhängig regelbarer Absaugleistung.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige