Hartmetallsorte

Hart im Geben

Die moderne Werkzeugentwicklung ist durch eine ganzheitliche Betrachtung der Lösung gekennzeichnet und setzt gleich an mehreren, sich ergänzenden Entwicklungsbereichen an, wie zum Beispiel der Zusammensetzung und Herstellung der Schneidstoffsorte und Beschichtungen oder der Werkzeugträger und -aufnahmen. Es gilt, die Anforderungen der jeweiligen Aufgaben in der Metallzerspanung zu präzisieren, daraus gezielt Lösungen zu entwickeln und diese perfekt aufeinander abzustimmen. Die Anforderungen und Aufgaben in der Metallzerspanung sind vielfältig. So wird beispielsweise in den Produktionsstätten zunehmend mit kleineren Bearbeitungszentren, meist verbunden mit einer höheren Dynamik, aber geringerer Stabilität, gefertigt. Neue Zerspanungslösungen setzen hier mit kleineren und leistungsfähigeren Werkzeugen an, die auch bei geringeren Zerspankräften und einer hohen Zähnezahl große Zeitspanvolumen realisieren können.

Im Zuge der geforderten Ressourceneinsparung sinken die Restaufmaße der Rohteile kontinuierlich. Die Bearbeitung dieser Werkstücke erfolgt vorzugsweise mit Werkzeuglösungen, die auf kleineren Wendeplatten mit kürzeren Schneiden basieren. Ein weiterer positiver Effekt: Die direkten Werkzeugkosten sinken.

Um Bearbeitungs- und Werkzeugwechselzeiten zu reduzieren, werden flexibel einsetzbare mehrschneidige Werkzeugsysteme eingesetzt. Anwendungsbezogene Geometrien und Beschichtungen erhöhen die Prozesssicherheit und bieten Potenzial für die deutlich kostengünstigere und umweltschonende Trockenbearbeitung. So entwickelte Seco für die wirtschaftliche und leistungsfähige Bearbeitung gehärteter Werkstoffe bis zu einer Härte von 60 HRC eine Reihe von neuen, mehrschneidigen Wendeplattenlösungen. Zum Beispiel: Die Vorteile der neuartigen, patentierten Nanolayer-Beschichtung (Ti,Si,Al,N) werden bei der Hartdrehbearbeitung sowohl für Substrate auf Hartmetall- als auch CBN-Basis genutzt. Sie ist verschleißfest und wird, je nach Anwendungsfall, in unterschiedlichen Beschichtungsdicken eingesetzt, so etwa bei der neuen Hartmetallsorte TH 1000. Mit der neuen Beschichtungstechnologie ist sie eine zuverlässige Alternative zu Keramik und zu CBN bei der Hartbearbeitung.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Digitale Services

Werkzeuge selbst entwickeln

Der Werkzeughersteller Seco Tools stellt auf der AMB seine Serviceleistungen in den Mittelpunkt. Mit My Tools können sich Anwender individuelle Präzisionswerkzeuge passend für ihre jeweiligen Fertigungsanforderungen entwickeln.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Digitalisierte Produktion

Gut verzahnte Softwarelösung

Liebherr-Verzahntechnik fertigt am Standort Kempten seit Jahren bereits mannlos. Und das, obwohl keine ihrer Maschinen in Serie vom Band läuft. Dass die Firma trotz des hohen Individualisierungsgrades ihrer Produkte effizient, termingerecht und mit...

mehr...