Motion-Control-Anwendungen

Andreas Mühlbauer,

Stabilus schließt Partnerschaft mit Cultraro Automazione Engineering

Stabilus hat eine Partnerschaft mit der Cultraro Automazione Engineering  geschlossen.

Im Rahmen einer Partnerschaft übernimmt Stabilus Anteile von Cultraro. © Stabilus

Im Rahmen dieser strategischen Partnerschaft erwirbt Stabilus 32 Prozent der Gesellschafteranteile von den Gründern. Ziel der Partnerschaft ist die Erweiterung des Produktangebots im Bereich Bewegungssteuerung. Der Abschluss der Transaktion wird im November 2021 erwartet. Zu finanziellen Details haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Cultraro, ein Hersteller von Bewegungsverzögerern („Dämpfern“)mit Hauptsitz im italienischen Rivoli in der Nähe von Turin, wurde im Jahr 1997 gegründet. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 400 Mitarbeiter und ist mit eigenen Standorten sowie über Partner in den USA, China, Indien und Deutschland vertreten. Die Produkte von Cultraro – Rotationsdämpfer, Axialdämpfer, lineare Dämpfer und Push-Push-Verriegelungen – werden in einer Vielzahl kompakter Motion-Control-Anwendungen eingesetzt. Das Unternehmen liefert beispielsweise im Haus- und Hausgerätebereich Dämpfer für Türen und für Haushaltsgeräte wie Kaffeemaschinen, Staubsauger, Öfen, Kühlschränke und Waschmaschinen und im Segment Elektronik und Werkzeuge Dämpfer für Robotik, tischintegrierte Steckdosenleisten, Bohrmaschinen oder Rasenmäher. In der Automobilindustrie bietet Cultraro Dämpfer für Tankdeckel, Ladeklappen der Elektrofahrzeuge, Kofferraum- und Türaußengriffe, Haltegriffe, Becher- und Tablet-Halter, Mittelkonsolen und Armlehnen sowie Handschuh- und Ablagefächer und im Dienstleistungsbereich für Verkaufsautomaten, Displays und Geldautomaten. Im Jahr 2020 erzielte das Unternehmen einen Umsatz im niedrigen zweistelligen Millionen-Euro-Bereich.

Anzeige

Dr. Michael Büchsner, CEO von Stabilus, sagte: „Die Lösungen von Cultraro ergänzen unser Produktportfolio im Bereich Bewegungssteuerung optimal. Durch ihr kleineres Format kommen sie zwar in denselben Anwendungsbranchen, aber in anderen Anwendungsbereichen zum Einsatz. Dabei erfüllt das Unternehmen als etablierter Lieferant die hohen Qualitätsanforderungen sowohl der Automobil- als auch der Industriekunden. Gemeinsam mit dem engagierten Team von Cultraro wollen wir Synergien auf Basis unserer komplementären Produktportfolien sowie durch unsere starken Kundenbeziehungen und Distributionskanäle weltweit heben. Wir freuen uns, so kurz nach unserer jüngst bekanntgegebenen Partnerschaft mit Synapticon eine weitere strategisch bedeutende Beteiligung bekanntgeben zu können, mit der wir unsere Innovationskraft im Sinne unserer Kunden weiter stärken.“

Die Anteilserwerbe an Cultraro und Synapticon, ein auf die Entwicklung hochkompakter und hoch integrierter Motion-Control-Elektroniken spezialisiertes Technologieunternehmen mit umfangreicher proprietärer Software- und Mikrochip-Kompetenz, belaufen sich zusammen auf einen niedrigen zweistelligen Millionen-Euro-Betrag und werden durch Barmittel finanziert.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Motion-Control-Pakete

Komplett bestückt und verdrahtet

Jung Antriebstechnik liefert mit den Positioniercontroller-Komplettsets der PosiPac-Reihe anschlussfertige Motion-Control-Pakete für ein- bis dreiachsige Ausrüstungen. Dadurch soll der Bau mehrachsiger Montage- und Handhabungssysteme erleichtert...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kompaktsteuerung

Nur ein Controller ist nötig

Die Singular-Control-Lösung von Yaskawa ermöglicht es, Roboter, Servoantriebe, Frequenzumrichter und I/Os über einen einzigen Controller zu steuern. Die Voraussetzung dafür schafft die neue Maschinen-Kompaktsteuerung MP3300iec RBT.

mehr...