Produktionsleitrechner

Andreas Mühlbauer,

Digitalisierung im Betonfertigteilwerk

Unitechnik präsentiert auf der bauma die neueste Version seines Produktionsleitrechners. UniCAM.23 hebt sich durch ein modernisiertes Erscheinungsbild und eine neue Softwarestruktur deutlich vom Vorgänger UniCAM.10 ab.

Auf der bauma präsentiert Unitechnik mit UniCAM.23 die neuste Version seines Produktionsleitrechners. © Unitechnik

Neben der Verbesserung der papierlosen Fertigung und der Taktzeithomogenisierung bietet UniCAM.23 einige neue Funktionen. Gemäß dem Motto „Mehrwert aus Daten“ unterstützt Unitechnik Unternehmenaus der Betonfertigteilbranche mit UniCAM.23 bei der Optimierung ihrer Prozesse. Intelligente, teils KI-basierte Algorithmen werten vorhandene Informationen aus. Über die Visualisierung auf dem Dashboard lassen sich so verschiedene Fragestellungen beantworten und dadurch die Verfügbarkeit und Leistung der Anlage steigern. Durch die systematische Auswertung von Störmeldungen lassen sich Ausfälle frühzeitig verhindern – Stichwort Predictive Maintenance. Die zeitliche Darstellung der Anlagenleistung und deren Vergleich mit anderen Parametern (KPIs) unterstützen den Werksleiter dabei, organisatorische Schwachstellen zu erkennen oder Rückschlüsse hinsichtlich eines optimalen Auftragsmix zu ziehen.

Neben einem funktionierenden Prozess sind Kontrolle und Dokumentation wichtige Elemente des Qualitätsmanagements. Über die Funktion „Element Check Pro“ bekommt der Mitarbeiter ein exaktes und maßstabsgetreues Foto der Palette angezeigt und kann es mit den CAD-Daten überlagern. Abweichungen bei der Position und der Vollständigkeit der Teile sind so leicht zu erkennen und korrigierbar. Gewollte Abweichungen können über Kommentare vermerkt und archiviert werden. Ähnlich funktioniert die Kommentarfunktion nach der physischen Endkontrolle. Vermerke am grafischen Abbild des Elements geben Aufschluss bei Reklamationen.

Anzeige

Lagerverwaltung leicht gemacht

Die neue Funktion „Easy Storage“ ermöglicht das einfache Verwalten individueller Außenlagertopologien. Per Touchscreen-Staplerterminal erfolgen die Buchungen sowohl online wie auch im Offline-Modus.

Mit UniCAM.23 bringt Unitechnik Systems eine Software auf den Markt, die sich intuitiver bedienen und flexibler einsetzen lässt. Die Softwarestruktur erfüllt die höchsten Anforderungen an IT-Sicherheit und bietet die modernste Plattformtechnologie. Die neue Struktur ermöglicht unter anderem individuelle Retrofit-Szenarien und erleichtert die Updatefähigkeit des Systems. 

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Interview

Produktion 4.0 lebt

Produktion 4.0 ist mehr als nur ein Schlagwort. Wie sich das in der Praxis darstellt, erläutert Christian Wolf, Geschäftsführer von Hans Turck, im Interview mit Andreas Mühlbauer.  

mehr...

Digitalisierte Produktion

Gut verzahnte Softwarelösung

Liebherr-Verzahntechnik fertigt am Standort Kempten seit Jahren bereits mannlos. Und das, obwohl keine ihrer Maschinen in Serie vom Band läuft. Dass die Firma trotz des hohen Individualisierungsgrades ihrer Produkte effizient, termingerecht und mit...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Subscription-Modelle

Industriemaschinen im Abo

Subscription-Modelle setzen sich durch. Auch viele produzierende Unternehmen, allen voran die Automobilbranche, erweitern ihr Portfolio durch digitale Services und entwickeln damit neue Geschäftsmodelle – häufig mit flexiblen, kundenzentrierten...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige