Industrie-4.0-Lösungen

Andreas Mühlbauer,

Den konkreten Nutzen demonstriert

Balluff demonstrierte auf der Hannover Messe mit seinem Machine-Vision-Portfolio Lösungen für die Objekterkennung, Identifikation und Qualitätssicherung.

Die optoelektronischen Mini-Sensoren der Baureihe BOS Q08M und BOS R01 benötigen wenig Platz. © Balluff

Die optoelektronischen Mini-Sensoren der Baureihe BOS Q08M und BOS R01 benötigen wenig Platz. Ihre Tastweite und Hysterese lassen sich ohne zeitaufwändige Justage des Abstands von Sensor und Objekt direkt über IO-Link einfach und genau einstellen. Darüber hinaus liefern sie Informationen wie Diagnosedaten und Betriebsstunden.

Ein anderes Beispiel ist ein neuer optischer Multifunktionssensor. Er vereint vier optoelektronische Sensorprinzipien in einem Gehäuse und lässt sich per IO-Link einfach umschalten, um je nach Applikation die zuverlässigste Erkennungsmethode zu nutzen. Die Detektionssignale werden schon im Sensor aufbereitet und vorverarbeitet.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Smart Process Gating

Sicherheit für die Smart Factory

Leuze hat neue Varianten seines Sicherheits-Laserscanner RSL 400 verfügbar gemacht. Er kombiniert in einem kompakten Gerät Sicherheitstechnik mit Messwertausgabe für fahrerlose Transportsysteme (FTS) und ermöglicht so Absicherung und Navigation.

mehr...

Blickle

Rund um Räder und Rollen

Blickle ergänzt seine elektrischen Antriebssysteme der ErgoMove-Familie um ein neues Modell. Bislang vereinfachen diese das Bewegen von Lasten bis 2.000 Kilogramm und umfasst die Systeme ErgoMove 1000 und 2000 sowie 2000T.

mehr...