Editorial

Daniel Schilling,

Aufschwung durch Intelligenz

71 Jahre alt wurde die Bundesrepublik in diesem Jahr. Wirtschaftlich durchlebte und durchlebt das Land den brutalsten Einbruch, seit das Grundgesetz in Kraft trat.

Chefredakteur INDUSTRIAL Production Daniel Schilling. © WBM

Das Corona-Virus im Verbund mit einem tiefen Strukturwandel in der Automobilindustrie und Rückschritten beim weltweiten Freihandel schlagen sich in einem schmerzhaften Rückgang bei allen Indikatoren für die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit nieder. Und dennoch. Bei vielen meiner Gesprächspartnern in der Industrie kommt irgendwann das Eingeständnis: „So schlecht sind wir bis jetzt nicht durch die Krise gekommen.“ Im September, vor der „Zweiten Welle“, schlug sich eine spürbare wirtschaftliche Erholung auch in den statistischen Zahlen nieder – zum Beispiel beim VDMA.

Es gibt mannigfache Argumente, die diese Erholung relativieren, aber Tatsache ist auch, dass in vielen Unternehmen die Digitalisierung und Vernetzung nun sehr ernsthaft angegangen wird. Ein Schlüssel dazu ist die intelligente Automatisierung, und das ist auch das Schwerpunktthema dieser Ausgabe.

Wir haben dazu unsere Autorin zu Stecher Automation geschickt, um sich das Ende der Linienfertigung anzusehen, und wir haben uns intensiv mit dem Thema Machine Learning auseinandergesetzt. Die Anbindung des Shop-Floors an das ERP ist ebenso Thema wie der Digitale Zwilling. Und zugegeben: Das Thema zieht sich auch durch die anderen Rubriken. Die intelligente Automatisierung lässt keinen Bereich der Produktionskette außen vor.

Anzeige

Und so zeichnet sich ab, dass die Industrie nach der Krise anders aussehen wird als vorher: leistungsfähiger, flexibler und intelligenter.

Persönlich freue ich mich darauf, das alles vor Ort zu sehen, sobald ein Ende der Pandemie das Reisen wieder möglich macht. Ich wünsche Ihnen eine anregende Lektüre der November-INDUSTRIAL-Production, viele gute Ideen und Einsichten und die Kraft, diese umzusetzen!

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Editorial

Es geht weiter

Im Herbst sollen Messen wieder stattfinden. Das hat die Politik erst kürzlich beschlossen. Doch die Verunsicherung der Unternehmen und Menschen ist dennoch groß. Das zeigt die Ausstellerbefragung der Stuttgarter Messe.

mehr...

Editorial

Krisen müssen draußen bleiben

„Ich hab sie gar nicht kommen sehen, plötzlich stand sie da, groß wie ein Riese. Sie sagte: ‚Hallo, guten Tag, mein Name ist Krise!‘“ So stellt sich eine Krise im gleichnamigen Lied von Max Raabe vor, bevor sie bei ihm einzieht.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Editorial

Gemeinsam weiter

Am 26. März zeigten sich mal wieder sehr deutlich die Auswirkungen, die das Coronavirus und die daraus resultierende Erkrankung Covid-19 auf die Industrie und unser berufliches Leben hat ...

mehr...

Editorial

Immer so gemacht

Deutschlands Konjunktur schwächelt. Die Schuldigen wurden auch schnell gefunden: US-Präsident Donald Trump sowie die Briten mit ihrer Brexit-Achterbahn. Sicherlich haben Trumps (Twitter-)Entgleisungen für viel weltpolitischen und -wirtschaftlichen...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Editorial

Branchen, verbindet euch!

Als ich 2008 bei der „Elektronik“, dem Fachmedium für Elektronikentwickler und industrielle Anwender, anfing, diskutierte die Branche gerade über Cyber Physical Systems und das Internet of Things.

mehr...

Editorial

Wertschätzung, bitte!

Ein Handwerker schließt kategorisch aus, für eine gewisse Berufsgruppe zu arbeiten. Der Grund: mangelnde Zahlungsmoral und Besserwisserei. Ein Aufruf für mehr Akzeptanz.

mehr...

Editorial

Aufbruch trotz Volatilität

Im Jahr 2010 führte ich ein Gespräch mit Christian Wolf, Geschäftsführer von Turck, über das damals enorme Wachstum des Automatisierungsspezialisten: Kurz nach der Krise 2008/2009, in dem das Unternehmen einen Einbruch von 30 Prozent verkraften...

mehr...