Verfahr-Systeme von I.M.S.

Ergonomisches Handling ohne Strom

Mit den batteriebetriebenen Verfahr-Systemen von I.M.S. können Lasten bis zu 14 Tonnen mit 24-Volt-Technologie bequem verfahren werden; der kleine MC 500 kann mit seiner minimalsten Abmessung immer noch eine Tonne bewegen.

Mit dem EZ-Loader können einem Mitarbeiter Ladungsträger bis 2.000 Kilogramm ohne ständigen Energieanschluss zugeführt werden. (Bild: I.M.S.)

Mithilfe einer Freilauffunktion können alle Geräte ohne Last auch stromlos bewegt werden, wodurch der Aktionsradius vergrößert wird. Mit dem patentierten EZ-Loader zeigt I.M.S. eine ökologische und energiesparende Lösung zum Positionieren von Lasten am Arbeitsplatz. Ladungsträger bis 2.000 Kilogramm können so, ohne ständigen Energieanschluss, einem Mitarbeiter zugeführt werden.

Mithilfe des Drehtellers wird eine Palette oder ein Ladungsträger herangeführt und mihilfe des EZ-Loader-Systems auch noch beim Be- und Entladen stets in einer ergonomisch sinnvollen Höhe gehalten. Der EZ-Loader wird dabei einmalig mit Druckluft auf das Referenzgewicht eingestellt. Danach kann er ohne weitere Energieanschlüsse betrieben werden. Dies garantiere eine höchstmögliche Flexibilität in der Positionierung und auch im schnellen Wechsel zwischen verschiedenen Arbeitsplätzen, sagt I.M.S. Diverse Optionen machen eine Anpassung an die kundenspezifischen Anwendungen möglich. as

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Absage auf Rat der Aussteller

Motek erst wieder 2021

Schall hat nach Beratungen mit den Ausstellern die Motek auf 2021 verschoben. Auf aktuelle Informationen müssen Sie dennoch nicht verzichten: Die WEKA BUSINESS MEDIEN veranstalten vom 5. bis 16. Oktober eine virtuelle Industriemesse mit begleitendem...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Mehr Tragkraft

Zuwachs bei den Cobots

Universal Robots hat auf der Motek das neue Mitglied seiner Cobot-Familie vorgestellt: den UR16e. Mit einer Tragkraft von 16 Kilogramm ergänzt das Modell das bestehende Portfolio und ist weltweit verfügbar.

mehr...

Planetengetriebe

Für hohe Radiallasten

Zur Motek hat Neugart das Planetengetriebe NGV vorgestellt, das gezielt auf den Einsatz in fahrerlosen Transportfahrzeugen (engl. Abk. AGV) zugeschnitten ist. Dabei sind die Lager so ausgeführt und platziert, dass sie am Abtrieb hohe Radiallasten...

mehr...