zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Lineartechnik

Schweres führen

Der Trend zur Bearbeitung großer und schwerer Werkstücke mit hohen Bearbeitungskräften, wie sie etwa in Anlagen zur Gewinnung regenerativer Energie verwendet werden, wirkt sich auch auf die Leistungsfähigkeit von Linearführungen aus. Die INA-Lineartechnik der Schaeffler Gruppe Industrie hat ein breites Portfolio an Linearführungen und Zubehör im Angebot, basierend auf den Wälzelementen Nadel oder Rolle. Flachkäfigführungen der Serie M/V sind besonders hoch belastbar und präzise. Ihre Tragfähigkeit ergibt sich aus der hohen Anzahl der tragenden Wälzkörper in der Lastzone und der Möglichkeit, die Anzahl der Nadeln durch länger ausgeführte Käfige weiter zu erhöhen. Dem Trend nach steigender Dynamik auch von Schwerlast-Anlagen entspricht der Hersteller mit einer integrierten Zwangsführung des Käfigs. Sie schließt auch bei höchster Dynamik ein Käfigwandern aus und erhöht damit die Lebensdauer. Typisches Anwendungsbeispiel für derartige Führungen sind Pressen-Transfer-Systeme, die das präzise und schnelle Handling schwerer Bauteile zwischen verschiedenen Pressstufen übernehmen; die Bauteile wiegen bis zu 200 Kilogramm. Rollenumlaufschuhe der Serien RUS und PR auf der Basis von Zylinderrollen erreichen eine Tragfähigkeit bis 840.000 Newton und bieten damit viel Flexibilität und konstruktive Freiheiten. Die stirnseitig abgedichteten Umlaufschuhe laufen ruhig und geräuscharm. Zusätzlich hat der Anbieter Kopfstückspaltmaße und Einlaufgeometrie überarbeitet und an die patentierten Erkenntnisse der Profilschienenführungen angepasst. Folge ist ein verbessertes Laufverhalten bei optimaler Vorspannungseinstellung auch unter höchster Last. Bei der RUS-Serie sind die Wälzkörper durch Distanzelemente auf Abstand gehalten. Dagegen ist die PR-Baureihe vollrollig ausgeführt und verzichtet auf die Verwendung von Kunststoff, dadurch ist der robuste PR-Schuh prädestiniert für Hochtemperatur- und Hochgeschwindigkeitsanwendungen. pb

Anzeige
Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige