Pneumatikzylinder

Einsatz im Extremen

Auch von starker Verschmutzung, Dauerfrost bis minus 40 Grad Celsius oder sehr hohen Temperaturen lässt sich der doppeltwirkende Pneumatikzylinder XL von Airtec nicht beeindrucken.

Für Anwendungen in Extrembereichen optimiert: Doppeltwirkende Pneumatikzylinder der XL-Produktfamilie von AIRTEC

Dieser robust und leistungsstark ausgeführte Kolbenstangenzylinder mit Magnetkolben in Durchmessern von 32 bis 125 Millimeter wird in verschiedenen Versionen mit einstellbarer Endlagendämpfung und mechanischer Endlagenverriegelung angeboten. Um Eis- oder Schmutzanhaftungen zu entfernen, sind die Baureihen XLD und XLCD zusätzlich mit einem metallischen Abstreifer ausgerüstet.

Für den Hochtemperaturbereich bis 150 Grad Celsius stehe Anwendern die mit FKM-Dichtungen ausgestattete Spezialausführung XLH ohne Magnetkolben zur Verfügung, so der Hersteller. Auf Anfrage liefert Airtec mit der XLL-Ausführung auch eine Leichtlaufversion des Kolbenzylinders. Die Zylinder der XL-Produktfamilie eignen sich für den Einsatz im Anlagen- und Maschinenbau, in der Nutzfahrzeug-, Agrar- und Meerestechnik oder in Schienenfahrzeugen. as

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Item-Online-Konfigurator

Lineartechnik verstehen

Ein Tool zur Auslegung von Lineartechnik, inklusive der passenden Antriebe und Steuerungen, bietet zusätzlichen Mehrwert, indem es auch die Grundlagen der Technik vermittelt und sich damit als Schulungsinstrument eignet.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

100 Jahre August Steinmeyer

Kugelgewindetriebe im Fokus

Die Fertigung von Kugelgewindetrieben erfordert ein großes Know-how und langjährige Erfahrung. August Steinmeyer hat sich auf die Entwicklung und Fertigung der komplexen Antriebskomponenten spezialisiert und bietet sie individuell abgestimmt für...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige