Cebit

Clevere Apps für Mittelstand und Industrie

IT @ Mittelstand - unter diesem Motto präsentieren sich die Experten des Braunschweiger Software-Entwicklungsdienstleisters c4c Engineering unter der Leitung von Geschäftsführer Sascha Hummel auf dem Cebit-Gemeinschaftsstand des Landes Niedersachsen.

Sascha Hummel, Geschäftsführer des Braunschweiger Software-Entwicklungsdienstleisters c4c Engineering GmbH.

Die App-Experten entwickeln technisch anspruchsvolle Apps speziell für die Betriebssysteme iOS, Android sowie Windows 8 und Windows Phone. "Wir beraten Mittelstand und Industrie bei der Konzeption, der Erstellung des User Interfaces bis hin zur qualitativ hochwertigen Umsetzung und ausführlichen Testszenarien", erklärt Hummel sein Erfolgskonzept.

"Der Top-Event der digitalen Welt" - im Jahr 2013 setzt die Cebit mit diesem Slogan verstärkt auf interaktive Formate und investiert gezielt in die Qualität der gesamten Veranstaltung. Qualität ist auch der Eckstein der App-Experten von c4c. Das 65 Mitarbeiter starke Unternehmen entwickelt mit hochqualifizierten Ingenieuren schwerpunktmäßig technisch orientierte Software sowohl für die Automobilindustrie als auch für mittelständische Firmen. Qualitativ hochwertige und durchdachte Software steht für die Experten im Mittelpunkt ihrer Dienstleistungen.

Ein erfolgreiches mittelständisches Projekt schloss c4c im Jahr 2012 beispielsweise für die Wilhelm Stoll Maschinenfabrik GmbH aus Lengede ab. Die Experten der c4c entwickelten ein mobiles Auftragsmanagement, welches die Mitarbeiter in Form einer App mobil auf ihrem iPad verwenden können. Das Ergebnis ist eine verbesserte Verkaufsdarstellung für die Kunden, weniger Telefonaufkommen in der Zentrale sowie eine allgemein bessere Transparenz in den Auftragsabläufen.

Zudem beteiligte sich c4c in Zusammenarbeit mit der TU Braunschweig im Jahr 2012 am Forschungsprojekt EnHiPro (Energie- und Hilfsstoffoptimierte Produktion), welches als Ziel die Aufdeckung von Energieeinsparpotenzialen in KMUs verfolgt. Dies soll mittels Transparenz im Energieverbrauch der eingesetzten Maschinen in der Produktion erreicht werden. In diesem aktuellen Projekt entwickelte c4c die sogenannte EnyFlow-App, welche den Mitarbeitern in den jeweiligen Unternehmen ermöglicht, über ihr iPad die Energieflüsse von Maschinen zu überwachen. Das Resultat waren deutliche Energieeinsparungen in den Anwender-KMUs.

"App-Entwicklung ist komplexe Software-Programmierung und muss strukturiert und durchdacht sein. Einen wichtigen Teil nimmt dabei das Backend ein - das intelligente Rückgrat der App-Entwicklung. Im Vordergrund unserer Entwicklung steht in erster Linie Stabilität und Funktionalität der entwickelten Anwendung", so Hummel. kf

Halle 6, Stand A36

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Dressing App

App optimiert Abrichtprozess

Das Abrichten ist einer der wichtigsten Schritte beim Schleifprozess. Ist die Schleifscheibe stumpf, sind ihre Poren zugesetzt, hat sie beim vorangegangenen Prozess Schaden genommen. Ist sie neu, aber noch nicht auf die erforderlichen...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Messungen digital überwachen

Die App zum besser Messen

Ebenso wie in produzierenden Unternehmen kommt es in der professionellen Messtechnik auf Effizienz und optimale Auslastung der Maschinen und Geräte an. Um Fehler zu vermeiden, Ausfallzeiten zu verringern und die Qualität der Messungen gleichbleibend...

mehr...