Roboterbaukasten

Kostengünstig automatisieren

Auf der Motek stellt Igus einen neuen 5-Achs-Roboter-Bausatz vor, der auch als fertig vormontierter Arm erhältlich ist. Er soll den Einstieg in die Low-Cost-Robotik erleichtern.

Ob als Bausatz oder vormontiertes System: Mit dem neuen 5-Achs-Gelenkarm von Igus ist der Einstieg in die Welt der Automatisierung besonders einfach und günstig. (Quelle: igus GmbH)

Roboter übernehmen immer mehr Aufgaben in der Automatisierung. Im vergangenen Jahr hat der Absatz von Industrierobotern die Marke von 245.000 Stück überschritten, ein neuer Rekordwert. Gleichzeitig wächst das Interesse auch an einfachen und günstigen Robotik-Lösungen. Im Bereich dieser Low-Cost-Automation bietet Igus Anwendern mit seinem Robolink D die Möglichkeit, ihre Produktivität mithilfe eines flexiblen Roboterbaukastens einfach zu erhöhen.

Selbst konfiguriert oder fertig vormontiert

Der Preis des 5-Achs-Gelenkarms beträgt 3349 Euro für die kleine beziehungsweise 3998 Euro für die größere Variante ab Stückzahl 1 ohne Steuerung und ist günstiger bei höheren Stückzahlen.

Dank der modularen Kombination aus Robolink Gelenkarm, Motor und Getriebe erhält der Kunde ein System, das flexibel zusammengestellt und für vielfältige Robotik-Aufgaben eingesetzt werden kann. Zusätzlich ist es möglich, Motoren und Gelenke in mehreren Baugrößen mit gängigen Steuerungen für einen kompletten Roboter aus Kunststoff und Aluminium zu kombinieren. Als vordefinierte 5-Achs-Kinematik mit Robolink D-Gelenken, Igus Schrittmotorkits und Blechbiegeteilen als Verbindungstechnik kommen auch Igus e-ketten und chainflex Leitungen mit 36-monatiger Garantie zum Einsatz. Die Motoren sind mit handelsüblichen Steuermodulen regelbar und die Achsabstände durch Änderung der Verbindungsteile modifizierbar. Der Robolink DC ist dabei als 5-Achser in zwei Varianten erhältlich: als kleine Version mit bis zu 0,5 Kilogramm Traglast und größere Variante mit bis zu 2,5 Kilogramm. Das System ist darüber hinaus auch als Unterbaugruppe bestellbar, beispielsweise als Dreh-, Schwenk-Einheit oder 2-Achs-Schwenkarm. Der Fertigarm ist leicht und äußerst flexibel einsetzbar und dadurch für Roboterhersteller sowie Maschinen- und Vorrichtungsbauer ebenso interessant wie für Systemintegratoren und Automatisierer aus allen Branchen, von der Automobilproduktion bis zur Medizintechnik. Dank des Robolink Konfigurators lassen sich Robolink D-Gelenke besonders einfach zusammenstellen und der Roboterarm unkompliziert konfigurieren. Der Preis des 5-Achs-Gelenkarms beträgt 3349 Euro für die kleine beziehungsweise 3998 Euro für die größere Variante ab Stückzahl 1 ohne Steuerung und ist günstiger bei höheren Stückzahlen. kf

Anzeige

Motek, Halle 4, Stand 4310

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Robolink D-Baukasten

Roboter selber bauen

Der Robolink D-Baukasten von Igus bietet Anwendern die Möglichkeit, günstig individuelle Robotiksysteme zusammenzustellen. Die einzelnen Gelenke, die direkt über einen Motor unmittelbar an der Achse angetrieben werden, sind in verschiedenen...

mehr...

Absage auf Rat der Aussteller

Motek erst wieder 2021

Schall hat nach Beratungen mit den Ausstellern die Motek auf 2021 verschoben. Auf aktuelle Informationen müssen Sie dennoch nicht verzichten: Die WEKA BUSINESS MEDIEN veranstalten vom 5. bis 16. Oktober eine virtuelle Industriemesse mit begleitendem...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Mehr Tragkraft

Zuwachs bei den Cobots

Universal Robots hat auf der Motek das neue Mitglied seiner Cobot-Familie vorgestellt: den UR16e. Mit einer Tragkraft von 16 Kilogramm ergänzt das Modell das bestehende Portfolio und ist weltweit verfügbar.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem INDUSTRIAL Production Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite