TSN-Starterkit von Kontron

Andreas Mühlbauer,

Echtzeitanwendungen realisieren

Zur Realisierung von Echtzeitanwendungen wird TSN für die Industrie 4.0 zunehmend wichtig. Das TSN-Starterkit von Kontron unterstützt dabei, schnell und sicher TSN-Umgebungen aufzubauen.

Das TSN-Starterkit ermöglicht harte Echtzeit-Anwendungen. © Kontron

Eine PCIe-Karte mit optimiertem DMA-Interface und 8 DMA-Kanälen ermöglicht den Abgleich von TSN-Prioritäten, um Latenz und Jitter zu minimieren. Der neue Standard IEEE 802.1Qbu ermöglicht es, Pakete, die harte Echtzeit benötigen, vorzuziehen (pre-emption).

802.1CB-Funktionalität sorgt für redundanten Frame-Transfer in sicherheitskritischen Anwendungen. Zwei verschiedene FPGA-Versionen unterstützen formbasierte oder zeitgatter-basierte Priorisierung. Zur Absicherung bietet Kontron funktionale Compliance-Tests an. Eine open62541-basierte Demo-Anwendung "OPC-UA über TSN" hilft, die Datenübertragung zu etablieren. Die Karte enthält einen Switch, um zusätzliche Geräte einzubinden. Ein aktualisierter auf netopeer2 basierender Netconf-Daemon sorgt für ein zentrales Management.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Corona-Pandemie

SPS 2020 wird abgesagt

Der Veranstalter Mesago Messe Frankfurt hat die SPS 2020 aufgrund der aktuellen Corona-Situation als Live-Veranstaltung abgesagt. Die Messe soll nun als virtuelles Format stattfinden.

mehr...