Digitaler Zwilling

Andreas Mühlbauer,

Verbesserte Gesamtanlageneffektivität

Lenze stellt digitale Lösungen sowie Soft- und Hardware für die Digitalisierung und die Beschleunigung der Prozesse in Produktion, Service und Entwicklung vor.

Digitale Lösungen sowie Soft- und Hardware sollen Prozesse in Produktion, Service und Entwicklung beschleunigen. © Lenze

Maschinenbetreiber profitieren vor allem von der kompletten Sicht auf Maschinen und Anlagen. Im Fokus stehen am Stand die Applikationssoftware-Toolbox Lenze Fast und im Hardwarebereich der Servo-Umrichter i750. Herzstück des Fast-Frameworks ist eine serviceorientierte Software-Architektur, die die aktuellen Anforderungen an Maschinen hinsichtlich Visualisierung, IIoT und Cloud noch besser erfüllt. Zentral ist dabei der Einsatz des digitalen Zwillings. Ziel ist eine verbesserte Gesamtanlageneffektivität.

Der Servo-Umrichter i750 wird unter einer Lenze-Steuerung zum neuen Standardelement einer zukunftsweisenden Automatisierungslösung.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Fachmesse

Update: SPS 2021 in Nürnberg komplett abgesagt

Nach den Ankündigungen des Bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder in der Pressekonferenz am 19. November sagte die Mesago Messe Frankfurt die SPS, die vom 23. bis 25. November in Nürnberg stattfinden sollte, ab. Auch die virtuelle SPS on air...

mehr...

OCS

Ein-Kabel-Lösung

Stöber stellt seine One Cable Solution (OCS) vor. Diese hat der Antriebsspezialist in Zusammenarbeit mit dem Encoder-Hersteller Heidenhain weiterentwickelt und als nächste Generation auf den Markt gebracht.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

SPS 2021

Nachhaltig automatisieren

Sylke Schulz-Metzner, Vice President SPS, spricht im Interview mit Daniel Schilling über die Besonderheiten und Schwerpunkte der SPS 2021 in Nürnberg vom 23. bis 25. November.

mehr...