Antriebssystem

Andreas Mühlbauer,

Kompakte Leistung in einer Einheit

Mit den neuen Hägglunds-Fusion-Antriebssystemen, einer Marke von Bosch Rexroth, wird das platzsparende Hägglunds-Antriebskonzept noch kompakter.

Das platzsparende Hägglunds-Antriebskonzept wird noch kompakter. © Bosch Rexroth

Die komplette hydraulische Direktantriebslösung lässt sich nun auf der Drehmomentstütze montierten. Das eröffnet die Vorteile der Lösungen für eine Vielzahl von Anwendungen. Das neue Antriebssystem bietet Anwendern in der Fördertechnik, dem Bergbau und weiteren Branchen eine Plug-and-play-Lösung.

Beim Fusion-Antriebssystem werden alle Komponenten an der Drehmomentstütze montiert, vom Hydraulikmotor und den Pumpen bis hin zum Gehäuse. Das ermöglicht ein hohes Drehmoment und hohe Zuverlässigkeit aus einer einzigen Einheit heraus bei nur geringem Platzbedarf. Dabei gibt es weder ein Getriebe noch ein Fundament und es muss keine Ausrichtung vorgenommen werden. Auch auf Hydraulikleitungen und -schläuche kann verzichtet werden.

Bei Anlagen im unteren Leistungsbereich, zum Beispiel Plattenbänder, Bandförderer, Gurtförderer und Zuführbänder, werden die Vorteile der Hägglunds-Lösung besonders deutlich. Die einfache Montage ist ein weiterer Vorteil der Antriebssysteme, die im Vergleich zu elektromechanischen Antrieben langfristig sehr wirtschaftlich sind. Bei diesen Anwendungen ist die hydraulische Lösung aufgrund der häufigen Wechsel zwischen Start, Stopp und Reversieren von großem Vorteil. Die Hägglunds-Lösung bietet hohes Drehmoment ab Drehzahl null und einen integrierten Überlastschutz.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige