3D-Druck

Solidpro baut Präsenz aus

Solidpro, Spezialist für 3D-Produktentwicklung und Digital Manufacturing, präsentiert ab sofort auch am Standort in Paderborn die 3D-Drucklösung HP Jet Fusion. Mit dem neuen Showroom ermöglicht der deutschlandweit führende HP 3D Printing Partner seinen Kunden und Interessenten vor Ort einen Ein-blick in die innovative Multi Jet Fusion-Technologie für den Prototypenbau und die Additive Serienfertigung.

Bereits im vergangenen Jahr eröffnete Solidpro am Hauptsitz im baden-württembergischen Langenau ein erstes Democenter für HP 3D-Druck. „Die 3D-Drucktechnologie ist gerade erst dabei, volle Fahrt aufzunehmen. Das gilt insbesondere für die hochflexible Serienfertigung von Kunststoffteilen, die durch HP einen enormen Entwicklungsschub erfahren hat“, sagt Christoph Kummer, Leitung Fertigungslösungen bei Solidpro. „Unser Stand-ort in Paderborn dient künftig als weiterer Kontaktpunkt für Unternehmen, die sich für die wegweisende HP Multi Jet Fusion-Technologie interessieren.“ Seit zehn Jahren ist Solidpro mit einer Niederlassung in Paderborn präsent und bedient dort mehr als 500 Industriekunden mit Services rund um SO-LIDWORKS CAD, CAM und PLM sowie mit einem breiten Angebot an An-wenderschulungen.

Führender HP 3D-Druck-Partner
Solidpro, das spezialisierte 3D-Systemhaus der Bechtle Gruppe, konnte sich im zurückliegenden Geschäftsjahr 2017 als größter HP 3D Printing Partner in Deutschland positionieren. Untermauert wurde dies mit der Auszeichnung von HP zum „Best Service Partner 2017 in EMEA“. Namhafte Unternehmen aus den Bereichen Service-Dienstleister, Maschinenbau, Automotive und Konsumgüter setzen inzwischen auf die umfassende Unterstützung durch Solidpro bei Beratung, Inbetriebnahme und Support für HP 3D-Drucklösun-gen. „Für Solidpro ist das Segment 3D-Druck und Additive Fertigung ein strategisch wichtiger Zukunftsmarkt, in den wir weiterhin viel Energie investieren werden“, sagt Werner Meiser, Geschäftsführer, Solidpro GmbH. Neu ins Portfolio kommt die kürzlich von HP vorgestellte, ergänzende 3D-Druckerse-rie Jet Fusion 300/500.

Anzeige

Die neuen, kompakten Modelle eignen sich für funktionale Prototypen und ermöglichen je nach Ausführung auch eine Produktion in Vollfarbe. Zielgruppen sind Entwicklungsabteilungen, Designfirmen, Startups sowie Akteure im Hochschul- und Forschungsumfeld.

Softwarehersteller Dassault Systèmes und HP haben zudem vor wenigen Wochen bekannt gegeben, bei der weiteren Entwicklung ihrer Produkte für den 3D-Druck eng zusammenarbeiten zu wollen. So soll beispielsweise die 3D-CAD-Software SOLIDWORKS künftig die Vollfarben-Funktionalität der HP Jet Fusion 300/500-Modelle optimal unterstützen. „Als langjähriger Partner beider Hersteller vereinen wir zertifiziertes Know-how auf Hardware- und Softwareseite. Der technologische Schulterschluss von SOLIDWORKS und HP unterstreicht somit unsere einzigartige Kompetenz im deutschen Markt“, sagt Solidpro Geschäftsführer Werner Meiser.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

3D-Druck

Neues Democenter von Solidpro

Die Solidpro GmbH hat am Hauptsitz in Langenau ein modernes Democenter für die neueste 3D-Drucktechnologie des Herstellers HP eröffnet. Das Tochterunternehmen von Bechtle präsentiert dort mit der Drucklösung HP Jet Fusion 3D 4200 ein ganzheitliches...

mehr...

3D-Druck

STL- und Scan-Daten reparieren

Mit der neuesten Version der 3D-Printing-Software 4D_Additive von CoreTechnologie lassen sich 3D-Scandaten und andere STL-Dateien mit einer sogenannten „Marching Cube“-Funktion in kürzester Zeit in geschlossene Volumenkörper verwandeln und...

mehr...

Additive Fertigung

Mobile Produktion vor Ort

Drei Unternehmen haben gemeinsam eine mobile Produktionsanlage entwickelt, die additive und subtraktive Bearbeitung mit höchster Präzision an fast jedem Ort der Erde ermöglicht. Kernstück ist die additive Fertigung per Drahtauftragsschweißen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Roboterbasierter 3D-Druck

Kunststoff trifft Metall

Roboterbasierter 3D-Druck auf metallische Grundkörper: Wissenschaftler der TU Braunschweig forschen an der individuellen Fertigung von Kunststoff-Metall-Bauteilen. Ein neu entwickelter Prozess zur Oberflächenstrukturierung stellt dabei den festen...

mehr...