zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

3D-Druck

(3D-Printing)

Formnext 2022

Fast auf Vor-Corona-Niveau

Mit über 730 Ausstellern und einer gebuchten Bruttofläche von mehr als 50.000 m² kann die Formnext bereits im September die Zahlen aus dem Vorjahr deutlich übertreffen.

3D-Druck

STL- und Scan-Daten reparieren

Mit der neuesten Version der 3D-Printing-Software 4D_Additive von CoreTechnologie lassen sich 3D-Scandaten und andere STL-Dateien mit einer sogenannten „Marching Cube“-Funktion in kürzester Zeit in geschlossene Volumenkörper verwandeln und vereinfachen.

mehr...

Filament für den 3D-Druck

Hoch belastbar dank Faserverstärkung

Igus hat mit igumid P190 ein neues Filament für den 3D-Druck entwickelt, das durch die Verstärkung mit Kohlefaser extrem steif und fest ist. Dadurch eignet es sich sowohl für Strukturbauteile und Sonderanschlusselemente für Energieketten als auch für den 2-Komponenten-3D-Druck in Kombination mit iglidur i190.

mehr...
Anzeige

Roboterbasierter 3D-Druck

Kunststoff trifft Metall

Roboterbasierter 3D-Druck auf metallische Grundkörper: Wissenschaftler der TU Braunschweig forschen an der individuellen Fertigung von Kunststoff-Metall-Bauteilen. Ein neu entwickelter Prozess zur Oberflächenstrukturierung stellt dabei den festen Verbund zwischen Metall und Kunststoff sicher.

mehr...

Additive Fertigung

3D-Druck in der Luft- und Raumfahrt

Die Weiterentwicklung des 3D-Drucks in der Luft- und Raumfahrt treibt die Effizienz in der Wertschöpfungskette voran und löst Probleme bei der Produktion. Scott Sevcik, VP Aerospace von Stratasys, beschreibt, warum diese Technologie bei großen OEMs und zahlreichen Zulieferern so beliebt ist.

mehr...
Anzeige