Hochtemperaturwerkstoffe

Andrea Gillhuber,

Nylonmaterialien für HSE-Plattform

Erstmals zeigt Essentium auf der Messe Hochtemperatur-Nylonmaterialien für die HSE-Plattform (High Speed Extrusion).

Hochtemperatur-Nylonmaterialien für die HSE-Plattform. © Essentium

Die Werkstoffe bieten eine hohe Beständigkeit gegen Hitze, chemische Einflüsse sowie Materialermüdungen und können trotzdem bei niedrigen Drucktemperaturen verarbeitet werden, ähnlich wie PLA-Thermoplaste.

Essentium möchte mit den neuen HT-Nylon-Materialien eine kostengünstige Alternative zu Nischen-HT-Werkstoffen bieten, welche in der Regel Hochtemperatur-Extruder benötigen. Aufgrund der Kombination von Nylon mit Kohlefasern sind die Materialien laut Hersteller um den Faktor 4 stabiler als Acrylnitird-Butadien-Styrol und haben eine Wärmeformbeständigkeit von 200 °C.

Formnext: Halle 12.1, Stand D31

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Fachmesse

Interview zur Formnext 2021

Vom 16. bis 19. November steht die Formnext in Frankfurt am Main an. Sascha Wenzler, Vice President Formnext, sprach mit Daniel Schilling über Innovationen der ausstellenden Unternehmen.

mehr...

Lasersintern

Optimal für hohen Durchsatz

Um schnell auf sich ändernde Produktionslinien reagieren zu können, ist die additive Fertigung wegen ihrer Flexibilität seit langem fester Bestandteil in der Herstellung von Autoteilen. Rund 80 Prozent der Produkte lassen sich bereits mithilfe des...

mehr...

Additive Fertigung

3D-Druck in der Luft- und Raumfahrt

Die Weiterentwicklung des 3D-Drucks in der Luft- und Raumfahrt treibt die Effizienz in der Wertschöpfungskette voran und löst Probleme bei der Produktion. Scott Sevcik, VP Aerospace von Stratasys, beschreibt, warum diese Technologie bei großen OEMs...

mehr...