Zulieferer

Gleichmäßig und zuverlässig

dosieren lässt sich mit dem verbesserten Schnecken-Dosiersystem 794 aus der Serie 790 von EFD, das der Pforzheimer Dosiertechnik-Spezialist GLT seit kurzem im Programm hat. Es wurde entwickelt für die Verarbeitung von Lotpasten sowie von mit Feststoffen angereicherten Materialien, Wärmeleitpasten, silberhaltigen Epoxidklebern und Silikonen.

Die Besonderheiten des neuen Ventils sind unter anderem ein beweglicher Ventilkopf zum Ausgleich von Höhentoleranzen des Werkstücks, ein transparenter Einweg-Materialschlauch zur Prozessüberwachung sowie eine direkte Materialzuführung zur Schnecke. Weiterer Pluspunkt: Der schnelle Austausch benetzter Teile ist ohne zusätzliches Werkzeug möglich. Der Motor ist optional ohne Bürsten verfügbar.

Durch die Integration des Prinzips der Schneckenförderung mit einen präzisen Steuerung von Dosierzeit, Reservoirdruck und Schnecken-Geschwindigkeit garantiert das neue Ventil- und Steuerungssystem eine genaue, wiederholbare Dosiermenge, ohne das zu dosierende Material zu beschädigen. Während des Betriebs wird Druckluft der Kartusche zugeführt, wodurch das Material in die Schneckenführung des Ventils gedrückt wird. Dreht sich die Schnecke, wird das Material durch die Schneckenführung und Dosiernadel gedrückt. Das Steuergerät vom Typ 7094 reguliert den Reservoirdruck. Dadurch entsteht genügend Druck, so dass die Lotpaste zum Ventil gelangt, ohne an der Schnecke vorbeigedrückt zu werden.

Anzeige

Das neue Dosierventil eignet sich besonders zum Einbau in automatische Fertigungslinien und kann in Verbindung mit dem Ventilsteuergerät 7094 oder mit XYZ-Dosierrobotern (etwa dem Ultra TT Automationssystem) verwendet werden.

Durch die Genauigkeit, Zuverlässigkeit und einfache Integration ist das Dosierventil ideal für neue, aber auch für bereits bestehende Fertigungsanlagen. Um Temperaturschwankungen auszuschließen empfiehlt GLT zudem den Einsatz des das Temperatur-Steuergeräts Process Mate 6500.ms

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Dosiersysteme

Schnell mal was kleben

Nordson EFD stellt die nach eigenen Angaben branchenweit schnellsten piezoelektrischen Strahlventile vor. Diese Dosiersysteme der Serie Pico arbeiten mit 500 Hertz (Zyklen pro Sekunde) statt bisher mit 150 Hertz bei älteren Modellen.

mehr...
Anzeige

Dosiersysteme

Breites Einsatzspektrum

Die Hilger u. Kern/Dopag Gruppe hat mit Metadis und Metamix zwei neue Produktlinien zur Verarbeitung nieder- bis hochviskoser, auch abrasiver Materialien entwickelt. Der modulare Aufbau der Produkte ermöglicht ein breites Einsatzspektrum in...

mehr...

Industriekommunikation

Die richtige Mischung?

In der Metallbearbeitung werden wasserlösliche Schmierstoffe in unterschiedlichen Mischungen auf die jeweilige Anwendung abgestimmt. Diese Emulsion darf weder zu fett noch zu dünn sein. Nur dann wird eine optimale Bearbeitung gewährleistet. Um dies...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Hydraulik + Pneumatik

Für nahezu jeden Einsatzbereich

wurde die neue Absperrklappe der Baureihe Typ D480 von Gemü entwickelt. Sie ist in den Nennweiten DN 25 – 1400 lieferbar. Als Gehäuseformen stehen eine Zwischenflanschausführung, eine Endflanschausführung mit Gewindelöchern und eine...

mehr...

Hydraulik + Pneumatik

Mit drei oder vier

interpolierten Achsen bieten die Robotersysteme von GLT viele Einsatzmöglichkeiten. Nicht nur in der Dosiertechnik mit den vielfältigen Aufgaben Dosieren, Schrauben, Schneiden sondern auch in der Medizin- und Montagetechnik sowie dem Handling,...

mehr...

Hydraulik + Pneumatik

Fäden ziehen

ist kein Problem für den neuen Dispenser Visco Pro-M und auch nicht Nachtropfen und Viskositätsveränderungen. Das liegt am Endloskolbenprinzip. Das System der Firma Visco Tec läßt alles prozesssicher auftragen und macht eine exakte Dosierung von...

mehr...