Prototyping

Modell statt Skizze

Engineering-Dienstleister Repcop erstellt nach den Vorgaben seiner Kunden virtuelle 3D-Modelle im Computer, generiert die Schnittstelle zum 3D Drucker und erzeugt danach ein reales Teil aus Kunststoff. Ein Prototyp ist nach wenigen Tagen beim Kunden; Änderungen und Optimierungen können über das Computermodell umgesetzt werden. Das Unternehmen stellt dafür – neben der Technik – ein interdisziplinäres Ingenieur-Team bereit. ms

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Automatisierung

Smart Engineering in der Cloud

PC-based Control unterstützt als Steuerungsplattform die Umsetzung IoT-basierter Automatisierungskonzepte. Maschinen, Anlagen und Fertigungslinien lassen sich so vernetzen, dass Effizienzpotenziale prozessübergreifend ausgeschöpft werden können....

mehr...

Solidworks 2020

Beschleunigte Produktentwicklung

Dassault Systèmes stellt mit Solidworks 2020 die neue Version seines Portfolios für 3D-Konstruktion und Engineering vor. Es beschleunigt die Produktentwicklung durch Optimierungen sowie neue Funktionen und Arbeitsabläufe. 

mehr...