Spann-Zentriereinheit von Tünkers

Andrea Gillhuber,

Werkzeuge sicher positionieren

Mit dem Ziel, Rüstzeiten zu minimieren, hat Tünkers die Hochleistungs-Spann-Zentriereinheit MCP 80 C entwickelt.

Hochleistungs-Spann-Zentriereinheit MCP 80 C. © Tünkers

Dabei handelt es sich um eine kompakte, einbaufertige Spanneinheit mit einer pneumatisch betätigten Verriegelung, welche in bestehende Druckluftnetze mit 6 bar integrierbar ist. Alternativ ist die Spann-Zentriereinheit auch als elektrische Ausführung mit 48-V-Servoantrieb mit dezentralem Controller erhältlich. Zum Reinigen der Spannbacken ist ein Blasluftanschluss integriert.

Aufgrund der Gewindebefestigung eignet sich das Standardgehäuse zum direkten Einbau. Zwei Antriebszylinder dienen der Kraftverstärkung der Einheit. Der Spannvorgang basiert auf der Kniehebeltechnik der Multikraftzylinder. Drei verschiedene Spannflanschvarianten eröffnen flexible Anwendungsmöglichkeiten.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Greifarm

Große Bauteile handhaben

Das "One Screw System" (TOS) des Automationsspezialisten Tünkers ist ein modulares Greifersystem, welches in der Variante des Doppelprofils TOS 002 besonders geeignet ist für schwere und große Bauteile in der Automobilproduktion.

mehr...

Sensoren

Schwingungen am Greifer vermeiden

Um Schwingungen am Greifer zu vermeiden, müssen zwei Faktoren beachtet werden, die Krafteinwirkung sowie die Roboterbahnplanung. Denn durch die Roboterbeschleunigung unterliegen die Greifer-Komponenten sich permanent verändernden Krafteinwirkungen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Spanntechnik

Komplexe Werkstücke mit Nullpunkt spannen

Wenn immer mehr Funktionalitäten in herzustellende Werk­zeuge, Baugruppen oder Bauteile wandern, steigen die Herausforderungen für die Zerspanung immer mehr. Weil Geometrien und Konturen der zu zerspanenden Werkstücke immer komplexer werden, erhöht...

mehr...