Online-Support

Probleme schneller lösen

Schnell die richtige Lösung zu finden ist entscheidend, wenn bei einer Maschine in der laufenden Fertigung eine Störung eintritt. Mit Visual Online Support hat Trumpf vor kurzem ein neues Hilfsmittel eingeführt, das die Lösungsfindung erheblich vereinfacht. Im Rahmen einer Tru Services Servicevereinbarung bietet die Lösung Kunden die Möglichkeit, unkompliziert Bild-, Ton- und Videodateien per App mit dem Technischen Kundendienst auszutauschen. Bilder können darüber hinaus von beiden Seiten und in Echtzeit bearbeitet werden. Auf diese Weise ist es für Kunden möglich, die Spezialisten sehr gezielt und detailliert über ihre Situation zu informieren. „Unsere Innendienst-Servicetechniker erfassen durch die Verbindung mit dem Kunden über Visual Online Support selbst komplexe Sachverhalte und können so deutlich mehr Fälle direkt am Telefon klären. Das erhöht die Maschinenverfügbarkeit für unsere Kunden erheblich und reduziert ihre Kosten für Vor-Ort-Einsätze um bis zu 25 Prozent - von der besseren Ersatzteilidentifikation ganz zu schweigen“, berichtet Sebastian Fuhrich, Produktmanager Technischer Kundendienst.

Um den Kunden eine einfache Handhabung zu gewährleisten, setzt der Hersteller auf eine von der Kunden-IT eigenständige Lösung. Dafür nutzt die App einen maschineneigenen WLAN-Hotspot, den sogenannten Wireless Operation Point, und das seit Jahren etablierte Telepresence Portal zur Datenübertragung. Möchte ein Kunde Visual Online Support nutzen, benötigt er neben einer Servicevereinbarung und dem Wireless Operation Point einen Tablet-PC mit installierter App. ee

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Trenntechnik

Mehr Nachhaltigkeit beim Laserschneiden

Mit der neuen Technologie Nanojoints lassen sich Bauteile direkt nebeneinander auf der Blechtafel schachteln. Anwender sparen Zeit und Material bei höherer Prozesssicherheit. Mini-Haltepunkte machen Nacharbeit in der Regel überflüssig.

mehr...

Industrie 4.0

Eine Brücke zwischen ERP und Fertigung

Um ein Unternehmen ganzheitlich zu digitalisieren, ist es fundamental die Office-Ebene, den Top-Floor, mit der Produktionsebene, dem Shopfloor zu vernetzen. Die Herausforderung besteht in der Verknüpfung der einzelnen Systeme, sowohl horizontal als...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Digitalisierte Produktion

Gut verzahnte Softwarelösung

Liebherr-Verzahntechnik fertigt am Standort Kempten seit Jahren bereits mannlos. Und das, obwohl keine ihrer Maschinen in Serie vom Band läuft. Dass die Firma trotz des hohen Individualisierungsgrades ihrer Produkte effizient, termingerecht und mit...

mehr...