LED-Leuchten

Robuste Beleuchtung für den Maschinenbau

Die richtige Beleuchtung ist im Maschinenbau Voraussetzung für sicheres, präzises und wirtschaftliches Arbeiten. Dabei zählt nicht nur die Lichtqualität, sondern vor allem auch die Robustheit der Leuchten. Moderne LED-Leuchten erfüllen diese speziellen Anforderungen. Primacom Maschinenbau setzt in ihren CNC-gesteuerten Mikropräzisions-Fräsmaschinen auf LED-Maschinenleuchten von Led2Work.

Für die Beleuchtung der CNC-gesteuerten Mikropräzisionsfräsmaschine PFM 4024-5D von Primacon hat Led2work die Tubeled mit einer Sonderlösung versehen.

Die im Jahre 1995 gegründete Firma Primacon mit Sitz in Peißenberg ist ein national sowie international renommiertes Unternehmen im Präzisions-Werkzeugmaschinenbau. Es entwickelt, produziert und vertreibt hochpräzise CNC-Mikropräzisions-Fräsmaschinen für die Anwendungsfelder Werkzeug- und Formenbau, Uhren- und Schmuckindustrie sowie Medizin- und Dentaltechnik. In den Mikropräzisions-Fräsmaschinen hat sich das Unternehmen für den Einbau von LED-Maschinenleuchten entschieden. Aus folgenden Gründen:

Leichter Leuchten-Austausch durch Standardisierung

Der Einbau von LED-Leuchten ist für Primacon grundlegend interessant. Denn LEDs sind besonders energieeffizient, besitzen eine hohe Lebensdauer und fast keine Wartungszeiten. Fürden Anwender war die Wirtschaftlichkeit allein aber nicht ausschlaggebend für die Entscheidung für LEDs. Hier spielte vor allem auch die Standardisierung der LED-Leuchten eine große Rolle. So wird garantiert, dass herkömmliche Leuchten einfach und schnell - und damit zeit- sowie kostensparend - gegen LED-Leuchten ausgetauscht beziehungsweise in den vorgegeben Platz in der Maschine eingebaut werden können. Die Entscheidung für die Maschinenleuchte Tubeled 70 von Led2Work traf Primacon also mit aus dem Grund, dass Form und Größe der LED-Leuchten denen der vorher eingesetzten Leuchtstoffröhren entsprechen. Auch der Anschluss über einen M12 Sensor Einbaustecker am Gehäuse der Leuchte an 24V DC (Maschinenspannung) ist passend.

Anzeige

Wasser, Öl oder Späne - kein Gegner für die Tubeled

Die CNC-Mikropräzisions-Fräsmaschinen sind auf Kleinteile mit Genauigkeitsformen von 0,001 Millimeter ausgerichtet und fräsen unter anderem Kunststoff, Metall, Glas, Keramik oder Eisenmetall. Um zu verhindern, dass die Fräswerkzeuge schnell stumpf werden, setzt das Unternehmen Kühlschmiermittel ein. Diese bestehen je nach gefrästem Material auf Basis von Öl oder Wasser. "Die Kühlschmiermittel greifen Leuchten an, so dass sie schneller verschleißen. Die LED-Leuchte Tubeled 70 aber ist resistent gegen diese äußeren Faktoren", erläutert Jan Schiga, Geschäftsführer von Led2Worl. Die Dichtungen der Leuchte bestehen aus Viton, da das Material aus Fluor und Kautschuk Öl nicht einzieht. Die Gefahr, dass die Dichtung aufquillt und sich auflöst, wird damit ausgeschlossen. Neben Kühlschmiermitteln sind die LED-Leuchten auch Spanbeschuss ausgesetzt, der sich in CNC-Mikropräzisions-Fräsmaschinen oft nicht vermeiden lässt - ein Problem für so manches herkömmliche Leuchtenglas. Die Tubeled 70 allerdings ist mit einer Hartglasscheibe aus Borosilikatglas ausgestattet, der Späne nichts anhaben können. Das Aluminium-Gehäuse der LED-Leuchte ist zudem wasserdicht. Damit erfüllt die LED-Leuchte die Schutzklasse III sowie IP67.

Geringere Wärmeentwicklung in der Maschine mit LEDs

"Jede Wärmequelle sorgt in dem Mikrometerbereich, in dem wir arbeiten, für ein schlechteres Ergebnis. Ein Vorteil der LED-Leuchten: Sie geben die Wärme über ihren Aluminium-Körper nach hinten ab. Die Wärmeentwicklung an der Lichtaustrittsfläche ist daher im Vergleich zu herkömmlichen Leuchtstoffröhren viel geringer", so Leonard Jais aus der Produktentwicklung von Primacon. Schiga ergänzt: "Da wir spezielle Aluminium-Körper einsetzen, ist die Tubeled 70 auch bei Umgebungstemperaturen von bis zu 60 Grad funktionstüchtig." Durch die geringe Erwärmung des Leuchtmittels können Kühlstoffe zudem nicht einbrennen.

Sonderlösungen auf Kundenwunsch

Als Tubeled-Sonderlösung hat das LED-Unternehmen blaue LEDs in die Leuchte integriert, die während des Maschinenbetriebs leuchten. Diese Beleuchtung ist vor allem während des nächtlichen Betriebs vorteilhaft. Muss dann die Maschine von einem Mitarbeiter beispielsweise gereinigt werden, schaltet sich automatisch weißes Licht hinzu. Unter dieser starken und homogenen Beleuchtung kann dieser dann präzise und schnell seine Arbeit erledigen. kf

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

LED-Signalsäulen

Lichtmodule für Gerätestatusanzeige

RS Components hat eine Reihe vormontierter, vorverdrahteter modularer LED-Signalsäulen seiner Eigenmarke RS Pro auf den Markt gebracht. Sie sind ein kostengünstiges Mittel zur visuellen Signalisierung von Gerätefehlern und anderen Maschinenzuständen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

LED-Leuchten

Preiswerter Einstieg für B2B-Kunden

Während der Einstieg in die Welt der Licht-emittierenden Dioden (LED) für private Anwender vergleichsweise günstig ist, kommen gerade im B2B-Umfeld aber Leuchten zum Einsatz, die gehobenen Anforderungen gerecht werden müssen und in entsprechend hohe...

mehr...

LED-Arbeitsleuchte

Frohes Schaffen bei tausend Lux

Die richtige Be- und Ausleuchtung von Arbeitsplätzen in Montage oder Labor stellt hohe Anforderungen an die Lichttechnik. Als lichtstarke und wirtschaftliche Alternative zu konventionellen Leuchten hat das Unternehmen Pfeifer und Seibel nun eine...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige