Rofin auf der Inhorgenta

20 Jahre Laserinnovationen für die Schmuckbranche

Vor genau 20 Jahren präsentierte ROFIN auf der Inhorgenta mit dem Performance das erste Handschweißlaser-Komplettsystem und gab damit den Startschuss für eine gänzlich neue Produktklasse.

Punktuelles Schweißen an empfindlichen Steinen. Bild: Atelier Teigelkötter
Bis heute arbeitet der weltweit agierende Laserhersteller intensiv an Weiterentwicklung seiner Lasersysteme für die Schmuckbranche und stellt auf der Inhorgenta 2015 in München (20. bis 23. Februar) unter anderem die neue Schneidoption für das Beschriftungs- und Graviersystem EasyJewel vor.

Perfekte Werkzeuge für wertvolle Werkstücke

Innenbeschriftung mit dem Ring Marking Modul (RMM).

Es ist das Gesamtpaket, das den Unterschied macht“, sagt Ralf Sonnet, Experte für die Lasermaterialbearbeitung in der Schmuckherstellung und seit Einführung dieser Technologie in der Schmuckbranche. „Goldschmiede arbeiten tagtäglich mit wertvollen Werkstücken, nicht selten Unikate. Das erfordert sichere, maximal zuverlässige Werkzeuge. Nehmen sie ROFINs Ring-Marking-Modul (RMM) im EasyJewel als Beispiel: Eine extrem einfach zu handhabende, patentierte Ringaufnahme, verbunden mit der komfortablen Winkeleinstellung und der automatisch angepassten Entzerrung des Beschriftungsinhalts über die Markiersoftware VLM, in Verbindung mit der grafischen Bedieneroberfläche „EasyGUI“. Durch die Eingabe nur weniger Parameter kann innerhalb kürzester Zeit eine Beschriftung ausgeführt werden. So elegant gelöst finden sie das sonst nirgends.“

Anzeige

Markiersystem EasyJewel auch als Schneidwerkzeug

EasyJewel – für perfekte Beschriftung und diverse Schneidaufgaben

ROFIN zeigt auf der Inhorgenta den EasyJewel mit der Schneidoption zum Trennen von Blechen beliebigen Materials in Stärken von bis zu 1,2 mm. Das Schneidverfahren überzeugt mit hoher Genauigkeit und ausgezeichneter Kantenqualität. Teile, die bislang von Hand getrennt werden mussten, können nun quasi nebenbei automatisch zugeschnitten werden. Außer für die Gravur auf den Innen-, Außen- oder Stirnflächen von Ringen oder flachen Stücken eignet sich der Laser damit für eine ganze Reihe weiterer Aufgaben bei der Schmuckherstellung. Eine intelligente Mehrfachnutzung des Systems, die mehr Zeit für andere, anspruchsvolle manuelle Arbeiten lässt.

Performance - Spitzentechnologie für die Goldschmiedewerkstatt

Performance für feinste Schweißaufgaben in Schmuckherstellung und Reparatur.

Mittlerweile in der 7. Generation setzt der Performance auch heute den Maßstab für feinste Schweißarbeiten bei der Schmuckherstellung und Reparatur. Auch hier stehen extreme Verlässlichkeit und einfachste Bedienung mit an vorderster Stelle der Prioritätenliste. Die tägliche Arbeit wird durch, praxisbewährte und optimierte Bedienelemente, wie einem großen Touchscreen, dem dynamischen Fußschalter und unterstützende Assistenzsysteme wesentlich vereinfacht. Der patentierte SweetSpot Resonator garantiert gleichbleibende Schweißqualität und konstante Schärfentiefe vom allerersten Laserpuls an. TrueView sorgt für die parallaxenfreie Darstellung auch wenn vor oder hinter der Schärfenebene gearbeitet wird und garantiert eine hundertprozentige Trefferquote. Nur so sind diffizile Aufgaben, wie etwa Reparaturarbeiten an schmalen Kanalfassungen, durchgescheuerte Gliederverbindungen oder abgetragene Stotzen möglich, ohne die Schmucksteine auszufassen.

Enge Zusammenarbeit mit Schmuckdesignern

Bei der Weiterentwicklung der Systeme setzt ROFIN auf die enge Zusammenarbeit mit Experten. Einer von ihnen ist Tobias Teigelkötter, auch er war bereits bei der Premiere des Performance dabei. Seitdem ist der Inhaber des Schmuckateliers Teigelkötter Ideengeber und Pilotanwender für Weiterentwicklungen. „Wir machen mit den ROFIN Lasern heute eine Vielzahl von Arbeiten, die früher wesentlich zeitaufwendiger oder gar nicht durchzuführen waren. Die Laser sind in unserer Werkstatt permanent im Einsatz und wir testen immer wieder auch die Grenzen des aktuell Machbaren. So entstehen fortwährend Ideen für neue Laseranwendungen oder weitere Verbesserungen in der Handhabung. Zusammen mit ROFIN konnten wir bereits etliche davon realisieren und in neue Versionen der Systeme und der Software integrieren. Ein Erfahrungsschatz, der auf diesem Weg allen Anwendern zu Gute kommt. Die Partnerschaft mit dem Technologieführer ROFIN hat wesentlich zu meinem Erfolg beigetragen.“

In Deutschland gefertigt, weltweit präsent

ROFIN entwickelt und produziert EasyJewel und Performance, genauso wie alle anderen Systeme seiner Laser-Tools Reihe, in Deutschland. Für den weltweiten Vertrieb und Support sorgen mehr als 2 Dutzend spezialisierte Partner rund um den Globus. Ralf Sonnet: „1992 begann die Ära der Handschweißlaser. Knapp 10 Jahre später fingen Lasersysteme an, sich beim Gravieren von Schmuck durchzusetzen. Mit der Schneidoption des EasyJewel ist nun erstmals eine wirklich kompakte, für die Goldschmiedewerkstatt taugliche Lösung zum Schneiden kleinerer Teile verfügbar. Man sieht, die Schmuckbranche kann sich auch in Zukunft auf neue Laserlösungen freuen.“ kf

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Additive Fertigung

Designer-Uhren aus Metall-Pulver

Seine Uhrenkollektion mit ungewöhnlicher Optik fertigt der italienische Designer Umberto Palermo per generativem Laserschmelzen von Metallen. Das komplette Uhrengehäuse im post-industriellen Design entsteht auf einer LaserCusing-Anlage.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Oberflächentechnik

Innovative Beschichtung

Der elsässsische Werkzeughersteller Alsameca setzt für seine Produkte ein innovatives Beschichtungsverfahren ein, das für nanokristalline, extrem glatte und harte Oberflächen sorgt. Dahinter steckt auch das gemeinsame Engineering mit dem Partner...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Soraluce auf der AMB

Fräs-, Dreh- und Schleifcenter

Fräsen, Drehen, Schleifen und Verzahnen auf ein und derselben Maschine – in einer einzigen Aufspannung: Soraluces Multitaskingmaschinen sind die Antwort auf technisch komplexe Werkstücke mit engen Toleranzen, die verschiedene Bearbeitungsprozesse...

mehr...

Hahn+Kolb

Eigenmarke feiert Jubiläum

Die Hahn+Kolb-Eigenmarke Atorn steht seit 20 Jahren für Qualität, Innovation und Emotion und überzeugt damit die Kunden. Die Qualität steht dabei an oberster Stelle, alle Werkzeuge sind aus hochwertigen Materialien und wurden solide verarbeitet –...

mehr...