Flachschleifen

Elemente verstärkt

Der Schleifmaschinenhersteller Okamoto gibt Herstellern in Hightech-Branchen mit der ACC-Flachschleifmaschinenserie genau das Equipment an die Hand, um die benötigten Ebenheiten bis in den µm-Bereich schnell und wirtschaftlich zu realisieren. Bei den Typen ACC 42 SAiQ, 52 SA beziehungsweise 63 SA verstärkte der Hersteller gegenüber den DX-Modellen die Maschinenkonstruktionselemente: bspw. die Gusskonstruktion sowie die Schlitten. ee

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Zerspanen

Stifte aus Diamant

Das Gepäck von Rainer Prinz, das er auf der derzeit stattfindenden Grindtec mit sich führt, ist kostbar: Diamant- und CBN-Schleifstifte mit Durchmesser ab 0,5 Millimeter für die Mikro-Schleifbearbeitung.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Okamoto-Läppsystem

Glänzendes Finish

Zum hochfeinen Läppen von unregelmäßigen Profilen – auch von kleinen Werkzeugen und Bauteilen – ist das Finishingsystem AeroLap des Schleifmaschinenherstellers Okamoto ausgelegt. 

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Digitalisierte Produktion

Gut verzahnte Softwarelösung

Liebherr-Verzahntechnik fertigt am Standort Kempten seit Jahren bereits mannlos. Und das, obwohl keine ihrer Maschinen in Serie vom Band läuft. Dass die Firma trotz des hohen Individualisierungsgrades ihrer Produkte effizient, termingerecht und mit...

mehr...