Industrielles Polieren

Katja Preydel,

Menzerna erweitert Geschäftsführung

Stefan Sulzmaier ist seit 1. Januar 2019 Geschäftsführer der Menzerna Polishing Compounds und bildet mit Dr. Tilo Franz die Geschäftsleitung. Er wird die Bereiche Vertrieb und Marketing verantworten, Franz wird F&E, Produktion und kaufmännische Dienste betreuen. 

Stefan Sulzmaier ist seit 1. Januar 2019 Geschäftsführer bei Menzerna. © Menzerna

Sulzmaier war viele Jahre Teil des Managementteams der Firma Zschimmer & Schwarz, eines innovativen Spezialchemie-Herstellers. In seiner letzten Funktion führte er den Geschäftsbereich Oil, Gas and Chemicals der SGS Germany in Hamburg. „Herr Sulzmaier ist ein erfahrener und erfolgreicher Chemie-Manager, der alle Voraussetzungen mitbringt, um unsere Unternehmenspläne in die Tat umzusetzen“, ist Tilo Franz überzeugt.

„Das Wachstum der letzten Jahre erfordert diese Erweiterung unserer Geschäftsleitung und ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg nach vorne in den für Menzerna strategisch wichtigen Märkten.“ Auch die Bereiche Vertrieb, Labor und Anwendungstechnik wurden personell aufgestockt, und die Infrastruktur an den Standorten Ötigheim und Qingdao wurden verstärkt, um die Stellung des Unternehmens im Bereich industrielles Polieren auszubauen. So wurde im Jahr 2017 eine neue Logistikhalle und im Jahr 2018 ein zusätzlicher Mischer mit einer Kapazität von 3.000 Jato in Betrieb genommen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

EMO 2017

HAM bietet neues Polierverfahren

Mit der MMP Technology von HAM kann im Vergleich zur klassischen Politur die Rauheit der Oberflächen besser kontrolliert werden. Spiegelglatte Oberflächen lassen sich reproduzierbar herstellen und der Anwender behält die Kosten immer sicher im Blick.

mehr...
Anzeige

Roboterzelle

Werkstücke per Wasserstrahl polieren

Auf der Automatica zeigt Delcam, dass das Polieren von hochwertigen Oberflächen mit dem Roboter problemlos möglich ist. Im Mittelpunkt der ausgestellten Roboterzelle steht ein 6-achsiger und mit einer Düse ausgerüsteter ABB IRB 120, der mit einem...

mehr...

Roboter-Entgratanlage

Alu braucht Erfahrung

Aluminium ist ein bewährter industrieller Werkstoff - er liegt im Trend, nicht zuletzt deshalb, weil er leicht ist. Seine Bearbeitung erfordert Kompetenz und Know-how. SHL stellt eine robotergestützte Schleif- und Entgratanlage vor.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kraft-Moment-Sensorik

Geschicktes Handling

Sowohl bei der maschinellen Bearbeitung als auch bei der Montage von Kleinteilen ist ein geschicktes Handling der Werkstücke und Werkzeuge von größter Bedeutung. Selbst geringste Abweichungen in der Produktion können für den Erfolg oder Misserfolg...

mehr...

Automation von der Alb

Der Glanz kommt aus der Zelle

Das 25-jährige Unternehmensjubiläum begeht in diesen Tagen die SHL Automatisierungstechnik in Böttingen. Schleifen, Polieren und Entgraten mit Hilfe von Robotern ist das Metier der Alb-Schwaben. Jetzt gibt es auch einen Demo-Roboter, mit dem SHL zum...

mehr...

Schleif- und Polieranlage

Bis der Hals glänzt

Roboter spart 30 Prozent Zeit bei der Gewichte-Produktion. Bei der Herstellung hochwertiger Prüfgewichte zählt jedes Milligramm; die Oberflächenqualität muss glänzend sein. Bei Haigis Gewichtefertigung ist eine Roboteranlage von SHL...

mehr...