Wirtschaft + Unternehmen

CIM breitet sich aus

Was haben Berlin und Münster gemeinsam? - Seit August 2012 geballte CIM-Kompetenz in Sachen Warehouse-Management-Systeme (WMS). Mit den Logistikberatern Sebastian Terbille und Robert Slusarz erweitert die CIM GmbH Logistik-Systeme ihre Firmenstandorte um Berlin und Münster. Der Hauptsitz des innovationsführenden Anbieters von Warehouse-Management-Systemen befindet sich im bayerischen Fürstenfeldbruck bei München. Von dort betreut die CIM GmbH zahlreiche Kunden in Deutschland und in weiten Teilen Europas. Langjährige und gefestigte Partnerschaften mit Unternehmen aus Österreich und der Schweiz stärken die europaweite Präsenz des Softwarehauses. "Mit den zwei neuen Niederlassungen in den strategisch wichtigen Städten Berlin und Münster, wollen wir unsere Präsenz in Deutschland weiter stärken und ausbauen", so Fritz Mayr, Geschäftsführer der CIM GmbH.

Von Fürstenfeldbruck nach Norden: CIM.

Sebastian Terbille berät nun Kunden und Interessenten in Sachen Warehouse-Management-Systeme direkt vor Ort aus der neuen Niederlassung in Münster. Der gelernte Kaufmann für Speditions- und Logistikdienstleistungen und BWL-Absolvent gehört seit einiger Zeit zum Logistikberaterteam der CIM GmbH und betreut seit August 2012 das Münsteraner Umland.

Zeitgleich zur Präsenz in Münster setzt CIM auf den Standort Berlin. "Berlin ist einerseits die Bundeshauptstadt aber andererseits auch ein optimal gelegener Standort für die Expansion unserer Beratungsleistung in Richtung Nord- und Osteuropa", so Robert Slusarz zur neuen Niederlassung in Berlin-Mitte. Der Betriebswirt ist neben mehrjähriger Berufs- und Projekterfahrung durch frühere Dozententätigkeiten im Bereich Intralogistik, Verkehrswirtschaft und Supply-Chain-Management bereits ein Branchenexperte und steht nun Kunden und Interessenten in der Umgebung beratend zur Seite. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige