Schnellspritzguss

Schneller Service

Der Sportmotorradhersteller KTM nutzt das Proto Labs Schnellspritzgussverfahren Protomold. Zum Beispiel für eine Abdeckung für einen Auspuff-Enddämpfer: Theoretisch hätte das Kunststoffteil allen Anforderungen gerecht werden sollen, doch wollten die Entwickler angesichts von bis zu 30 Tausend Euro Werkzeugkosten das Risiko eines sofortigen Produktionsstarts nicht eingehen. Also nutze man den schnellen Service von Proto Labs. ms

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

On-Demand-Spritzguss

Aus einem Guss

Viele Anwender und Kunden setzen bei der Herstellung von Einzelteilen mithilfe des Spritzgussverfahrens auf traditionelle Vorgehensweisen. Dank moderner Prozesse kann der komplette Fertigungsprozess heute allerdings bereits aus einer Hand kommen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Rapid Prototyping

Proto Labs übernimmt Alphaform AG

Proto Labs erweitert mit der Übernahme des industriellen 3D-Druck-Dienstleisters Alphaform seine Angebotspalette. Proto Labs ist spezialisiert auf das Produzieren individueller Prototypen- und Produktionsteile in Kleinserien in sehr kurzer Zeit.

mehr...

3D-Druck

Produktdesign und Fertigung neu definiert

„Wir bemerken nach wie vor ein wachsendes Interesse an Fertigungsanwendungen wie Endbauteilen, Produktionshilfsmitteln und Werkzeugen – vor allem im Bereich des Spritzgusses“, so Andy Middleton, President und Geschäftsführer EMEA von Stratasys.

mehr...