Präzisionsschleifen zusammen gefasst

Aus Winterthur, Rappold, SlipNaxos und Wendt wird 3M

Die Marken Winterthur, Rappold, SlipNaxos und Wendt werden künftig unter dem Markendach 3M zusammengefasst.

Die 3M Abrasive Systems Division vollzieht damit den nächsten Schritt hin zu einem umfassenden und leistungsfähigen Systemanbieter für Schleifmaschinen, Schleifmittel, Werkzeuge, Service und Support aus einer Hand und unter einem Namen.

Wendt bleibt als 3M Produktmarke auch zukünftig ein Inbegriff für innovative Präzisionsschleifmaschinen in der Hartstoffzerspanung. Die Schleif- und Abrichtwerkzeuge werden ab sofort sukzessive auf den Markennamen 3M umgestellt. „Die neue Markenstrategie ist ein logischer Schritt auf unserem Weg zur umfassenden Aufnahme von gebundenen Präzisionsschleifwerkzeugen in das Schleifmittelsortiment von 3M, zu dem auch die Marke 3M Cubitron II gehört“, begründet Ulrike Käppler, Global Marketing & Communications Manager Precision Grinding bei 3M diesen Schritt. „An der hohen Qualität unserer Produkte und Services und an den kundenrelevanten Prozessen wird sich durch die Markenumstellung natürlich nichts ändern“. Die Spezifikationen und technischen Daten der Schleifmittel und Schleifwerkzeuge bleiben gleich und auch bei den Bestellinformationen und Bestellprozessen wird nichts geändert. „Unsere Kunden müssen sich nicht umstellen, lediglich der Markenname wird nach und nach ausgetauscht“, so Ulrike Käppler.

100 Jahre innovativer Produkte und Technologien

Anzeige

Der Markenname 3M steht für mehr als einhundert Jahre Innovation und Expertise bei der Schleifmittelfertigung. Die Herstellung von Schleifmitteln ist die Keimzelle des Multitechnologiekonzerns 3M, der 1902 im US-Bundesstaat Minnesota gegründet wurde. Zunächst wurde der Schleifkorn-Werkstoff Korund abgebaut und zur Herstellung von Schleifpapier verwendet. Auf diesem ersten Produkt basiert auch der Name des Unternehmens; 3M – Minnesota, Mining and Manufacturing. Der 3M Geschäftsbereich Abrasive Systems produziert heute an Produktionsstandorten in 14 Ländern und beschäftigt rund 1.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die deutsche 3M Gruppe verteilt sich auf 18 Standorte und erzielte im vergangenen Jahr mit 6.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen Umsatz von 2,3 Milliarden Euro. Die deutsche Hauptverwaltung von 3M hat ihren Sitz in Neuss. kf

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Präzisionsschleifmaschine

Mechanisch präzise

Pipelines in Kasachstan und Russland übernehmen eine wichtige Funktion innerhalb der Energieversorgung. Ihre großen Ventile stellen hohe Anforderungen an die mechanische Präzision. Dies gilt besonders beim Schleifen der Schieberplatten.

mehr...

Zerspanen

Auf der Jagd

nach jedem µ oder wie ein Präzisionsfertiger durch HSK-T auf der Drehmaschine die Genauigkeit erhöht und eine Schleifmaschine einspart.Der Einsatz des auf Bearbeitungszentren weltweit dominierenden Hohlschaftkegels (HSK) auf Drehmaschinen ist noch...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige