Software

Andrea Gillhuber,

Konstruktion und Messsysteme digital vernetzen

Für verbesserte Prozesse und mehr Sicherheit bei der Produktion entstand bei Transfluid die eigens entwickelte Software t project.

Mit Kollisionstests vor dem eigentlichen Biegevorgang sichert die Software zuverlässige Prozesse. © Transfluid

In zwei Ausführungen sorgt sie für eine kontrollierte Rohrfertigung und die Verbindungen zu CAD- und Messsystemen, BDE- oder ERP-Systemen. Damit sind CNC-Biegemaschinen oder auch Roboterbieger flexibler im Einsatz. So können beispielsweise Biegevorgänge vorab getestet, kollisionsfrei geplant und umgesetzt werden. Darüber hinaus dokumentieren verschiedene Ergänzungsmodule komplette Abläufe zur besseren Prozesskontrolle und verwalten Prozessdaten der Umformtechnik. Auch beim Trennen hilft die Software und minimiert hier den Verschnitt.

Die Software ist Teil der Lösungen von Transfluid für die Rohrbearbeitung. Zum weiteren Portfolio des Unternehmens zählen unter anderem auch Rohrbiegemaschinen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Umformtechnik

Schwenkbiegen vollautomatisch

Der bekannte österreichische Fensterhersteller G.S. Georg Stemeseder bietet jetzt auch Sonnenschutzprodukte an. Die Schröder Group ermöglichte dabei für die neue Fertigung einen bisher unerreichten Automatisierungsgrad.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Pressen

Anlagentechnik für Brennstoffzellen

Schuler liefert gemeinsam mit Partnern die Pressen, die Werkzeuge und die vollständige Automatisierung zur Fertigung von Bipolarplatten, wie sie in Brennstoffzellen für Elektrofahrzeuge benötigt werden.

mehr...

Normen

Pressen nach neuer Norm

Werden Pressen neu konstruiert, modernisiert oder überholt, geschieht das immer nach Norm. Ab sofort gilt die DIN EN ISO 16092. Für den Pressenhersteller Tox Pressotechnik bedeutet das, neue Verfahren zu etablieren, um der Norm gerecht zu werden.

mehr...