Koordinatenmessgerät

Andreas Mühlbauer,

Taktil und optisch messen

Die fünfte Generation des Koordinatenmessgeräts Zeiss Contura lässt sich gleichermaßen mit taktilen oder optischen Sensoren ausstatten. Sensoren am Drehschwenkgelenk oder mit Mehrfachtastersystem, optisch oder taktil, passiv oder aktiv, sind damit kompatibel.

Die fünfte Generation des Koordinatenmessgeräts Zeiss Contura. © Zeiss

Das Koordinatenmessgerät Zeiss Contura ist mit einem mobilen Drehtisch ausrüstbar. Er lässt sich aus dem Messvolumen nehmen und bei Bedarf auf anderen Messgeräten einsetzen. Eine Performancesteigerung lässt sich bei rotationssymmetrischen Teilen erzielen, die sich nun einfach auf dem Drehtisch als 4. Achse vermessen lassen. Eckige Fahrwege des Messkopfs kosten Zeit und beanspruchen die Mechanik. Der „FlyMode“-Algorithmus, der standardmäßig für alle Sensoren aktiv ist, verrundet die Kanten der Fahrwege, reduziert den Verschleiß und erhöht die Geschwindigkeit. Zusammen mit den Technologien VAST Performance und VAST Navigator kann er eine deutliche Zeitersparnis erbringen.

Das Zusammenspiel einer neuen Luftlager-Generation und einem Portal mit harter DLC-Beschichtung (Diamond Like Carbon) sowie weiteren Optimierungen machen die neue Contura robuster und langlebiger. Zudem vereinfachen mehr Beinfreiheit und Fußraum unter der Granitplatte, ein thermischer Schutz für den Bediener an der Stirnseite des Granits sowie ein verschiebbares Bedienpanel und eine geringere Arbeitshöhe zum leichteren Beladen die Arbeit am Messgerät. Mit dem Zeiss AirSaver verbraucht das Gerät je nach Nutzungsdauer bis zu 70 Prozent weniger Luft, wenn es sich im Ruhezustand befindet.

Anzeige

Höhere Messstabilität

Die Zeiss Contura ist standardmäßig mit der mass-Technologie ausgestattet und lässt sich damit mit taktilen oder optischen Sensoren ausstatten. © Zeiss

Das neue Gerät ermöglicht eine höhere Genauigkeit für präzisere Messungen speziell in den großen Messbereichen. Durch ein geringeres Gewicht von Portal und Granitplatte sowie kompaktere Abmessungen kommen nun auch Räume in Frage, die vorher zu klein oder nicht ausreichend klimatisiert waren. Denn die HTG-Option (High Temperature Gradient) sorgt für hohe Messstabilität auch in Temperaturbereichen bis 26 °C. Die Bedienung erfolgt mit der umfangreichen und bedienerfreundlichen Software Zeiss Calypso, die alle Messaufgaben beherrscht sowie Statistiken und Reporting übernimmt.

Der Flymode-Algorithmus verrundet die Kanten der Fahrwege, reduziert den Verschleiß und erhöht die Geschwindigkeit. © Zeiss

Kunden wünschen sich Geräte, mit denen sie sowohl taktil als auch optisch messen können. Mit dem Multi Application Sensor System (mass) löst das Koordinatenmessgerät diese variable Nutzung durch neueste Elektronik und des Schwalbenschwanz-Mechanismus. Der Wechsel von einem taktilen zu einem optischen Sensor dauert nur wenige Sekunden, das Einmessen wenige Minuten. Dabei kann der Nutzer aus einer Vielzahl der Sensoren wählen.

Das neue Modell hat mehr Funktionen und bietet bei gleicher Stellfläche ein größeres Messvolumen. Manche Baugrößen sind nun bis zu 400 mm niedriger und passen so auch in Räume mit geringerer Deckenhöhe. Um kein Messvolumen durch lang ausragende Taster zu verschenken, hat Zeiss das modulare Sensorwechselmagazin ProMax E entwickelt, das außerhalb des Messbereichs befestigt wird und zum Wechsel des Sensors automatisch hereinfährt. Mit den Zeiss Smart Services lassen sich Koordinatenmessgeräte zudem in Echtzeit mit dem Smartphone überwachen.

Nach Unterlagen von Zeiss / am

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

3D-Messung

Teamarbeit in der Arena

Automatisiertes 3D Scannen. Qualitätskontrolle, Werkzeugprüfung oder Flächenrückführungen werden oft auf der Grundlage von 3D-Scandaten durchgeführt. Die 3D-Messung kann dabei automatisiert stattfinden. Die 3D-Arena von Aicon unterstützt das...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Zerspanen

An Säulen hängen

die Werkstücke, wenn sie vermessen werden sollen und das bringt Vorteile: Das neue Spannsystem von Komeg erlaubt die freie, uneingeschränkte Ausrichtung des Werkstücks in jeder gewünschten Aufnahmeposition.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Sensorik + Messtechnik

Mobiles Messen

ermöglichen die portablen Messarme Infinite. Laut Anbieter Hahn+Kolb handelt es sich dabei um das derzeit genaueste portable Koordinaten- Messgerät für den industriellen Einsatz. Die Geräte wurden speziell für den Einsatz direkt in der Fertigung...

mehr...

MES-System

System mit integrierten CAQ-Modulen

Um die Softwarefundamente im Qualitäts- und Produktionsmanagement zu stärken, entschied sich Hexagon xperion für die Einführung eines Manufacturing Execution Systems mit integrierten CAQ-Modulen: Zeiss Guardus von Zeiss.

mehr...