Sensorik + Messtechnik

Messgenauigkeit

Mit dem neuen Durchflusssensor FCVI hat das Unternehmen Turck sein Programm an Fluidsensoren erweitert. Er basiert auf dem besonders präzisen Vortex-Messprinzip und eignet sich daher vor allem für Anwendungen mit hohen Anforderungen an die Genauigkeit. Der neue Durchflusssensor erfasst Strömungen in flüssigen Medien zwischen 2 und 20 l/min mit einer Messgenauigkeit von zwei Prozent. Er ist unempfindlich gegenüber Druck-, Temperatur- und Dichteänderungen des Mediums und damit optimal für die Kontrolle von Prozess- und Kühlwasserkreisläufen geeignet. Der in Schutzart IP65 ausgeführte Sensor eignet sich für Betriebsdrücke bis zu 10 bar und Medientemperaturen zwischen 5 und 60°C. Das Gerät verfügt über einen linearen 4 bis 20mA-Analogausgang und einen PNP-Schaltausgang. Weitere Funktionen wie Hysterese, Schaltverzögerung und Ausgangscharakteristik sind vom Anwender individuell programmierbar. st

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Hydraulik + Pneumatik

Wartungsaufwand reduzieren

Verbrauchsmessungen für die Betriebskostenkontrolle, Leckagemessung, Überwachung von Luftlagern oder Dosieranwendungen, sind nur einige Beispiele für die Wichtigkeit einer präzisen Durchflussmessung. Übliche Verfahren nutzen thermische Anemometrie...

mehr...
Anzeige

Hydraulik + Pneumatik

Wenn der Pegel steigt

Im vergangenen Jahr feierte Endress+Hauser das 40-jährige Bestehen der Ultraschall-Füllstandmesstechnik – mittlerweile mit mehr als 500.000 Anwendungen. Die neu entwickelten Sensoren wurden speziell für beengte Einbauverhältnisse...

mehr...

Sensorik + Messtechnik

Hoher Dynamikbereich

Mit dem Ultraschall-Durchflusstransmitter Typ 8081 präsentiert Bürkert Fluid Control Systems einen völlig neuen Transmitter zur Überwachung oder Regelung von wässrigen Flüssigkeiten. Er bietet sich an für die Überwachung von Kühlwasser beim...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige