Sensordaten-Cloud

Andreas Mühlbauer,

Komfortabel überwachen und analysieren

Der IO-Key von Autosen bringt Sensoren per Plug&Play in die Cloud.

Der IO-Key bringt Sensoren per Plug&Play in die Cloud © Autosen

Ein Stromanschluss oder eine 24-V-Stromversorgung genügt, weitere Hard- und Software ist nicht erforderlich. In drei Schritten haben Anwender die Möglichkeit, ihre Sensordaten online einzusehen und zu verwalten. Über das IO-Link-Protokoll erkennt das Gateway die Sensoren unabhängig vom Hersteller oder Typ – über 6.000 Geräte von 200 Anbietern. Damit lässt sich auch vorhandene Sensorik anbinden.

Nach dem Einloggen in die Cloud wird automatisch ein kundenspezifisches Dashboard erzeugt. Dort werden die Sensordaten übersichtlich visualisiert. Die Bandbreite der IO-Key-Anwendungen ist vielfältig, da Sensordaten ohne Eingriff in die IT-Infrastruktur über Funk (Narrowband-IoT) übertragen werden. In der Autosen.Cloud lassen sich die Daten im Anschluss überwachen und analysieren.

Hannover Messe, Halle 6, Stand E46

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Smart Process Gating

Sicherheit für die Smart Factory

Leuze hat neue Varianten seines Sicherheits-Laserscanner RSL 400 verfügbar gemacht. Er kombiniert in einem kompakten Gerät Sicherheitstechnik mit Messwertausgabe für fahrerlose Transportsysteme (FTS) und ermöglicht so Absicherung und Navigation.

mehr...

Blickle

Rund um Räder und Rollen

Blickle ergänzt seine elektrischen Antriebssysteme der ErgoMove-Familie um ein neues Modell. Bislang vereinfachen diese das Bewegen von Lasten bis 2.000 Kilogramm und umfasst die Systeme ErgoMove 1000 und 2000 sowie 2000T.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Corona-Virus

Hannover Messe 2020 abgesagt

Die Hannover Messe ist für 2020 endgültig abgesagt. Nachdem die Industrieschau wegen des sich ausbreitenden Coronavirus zunächst von April auf Juli verschoben worden war, gab die Deutsche Messe nun die Absage bekannt.

mehr...