Manuelle Montage

Daniel Schilling,

Perfektes Handling der großen Variantenvielfalt

Bott präsentiert auf der Motek eine Avero-Fertigungslinie für hocheffiziente Abläufe in der manuellen Montage.

Bott und Elabo zeigen Lösungen, die Komponenten beider Unternehmen zusammenführen © Bott

Besucher finden am Stand innovative Lösungen für die Qualitätssicherung bei der Fertigung von Produkten mit einer hohen Variantenvielfalt. Im Vordergrund steht das Einsparungspotenzial durch optimal gesteuerte Prozesse. Die ausgestellte Montagelinie eignet sich besonders für Produkte, die häufig und schnell an veränderte Anforderungen angepasst werden müssen. Zusammen mit Elabo präsentiert Bott eine mit dem digitalen Assistenzsystem Elution unterstützte Montagelinie mit integriertem End-of-Line-Test und einer Verpackstation. Ein FIFO Kanban-Supermarkt sorgt für die effiziente Materialversorgung und ergonomisches Picking gleichermaßen. Die Andockwagen ermöglichen reibungslose, flüssige Prozesse. Ausgeschleuste fehlerhafte Produkte gelangen mit diesen an einen digital unterstützten Nacharbeitsplatz. Neben der Materialbereitstellung sind auch ESD, Ergonomie und die richtige Beleuchtung zentrale Themen von Bott und Elabo auf der Motek.

Optimierte Arbeitsprozesse

Das Leistungsspektrum der Kombination beider Hersteller unterstützt sämtliche Bereiche entlang der industriellen Wertschöpfungskette. Anwendungen in Bereichen der Ausbildung von Elektroingenieuren sowie Mechatronikern oder der Einrichtung von Elektrolaboratorien lassen sich so umsetzen. Auch in der Produktion, der manuellen Montage und der Intralogistik optimieren beide die Arbeitsprozesse. Das Avero-Arbeitsplatzsystem, kombiniert mit der Fabriksoftware Elution, verbindet und steuert die nahtlosen und reibungslosen Abläufe in den einzelnen Teilbereichen. Automatisierte Anlagen und Testbereiche lassen sich so steuern. Es ermöglicht einen zentralen Datenzugriff auf sämtliche Clients entlang der Wertschöpfungskette. Prozesse bei der Prüfung und Qualitätssicherung werden lückenlos und stets abrufbar dokumentiert.

Anzeige

Auf dem Bott-Messestand erfahren die Besucher konkret, wie sich die Kosten für Produktqualität im Unternehmen senken lassen. Die ausgestellten Beispiele verdeutlichen wichtige Maßnahmen zum Vermeiden sowie rechtzeitigen Erkennen und Beheben von Fehlern. Denn: Eine gleichbleibend hohe Qualität anzubieten stärkt das eigene Markenbild und die Kundenbindung.

Halle 1, Stand 1808

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Industrieroboter

Montage biegsamer Kabel

Für das Stecken von Flachbandkabeln hat die Softwarefirma ArtiMinds Robotics einen neuen Ansatz entwickelt, der eine roboterbasierte Automatisierung dieses monotonen und unergonomischen Prozesses ermöglicht.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Interview mit Helmut Schmid

Früh den Wurm fangen

Helmut Schmid hat Universal Robots vom Start-up zum Marktführer entwickelt. Nun bietet er mit HS Auxsilium Beratung für Start-ups an. Im Interview spricht Schmid über Herausforderungen bei Neugründungen, Digitalisierung als mögliche Gewinnerin der...

mehr...