In-Tech: Echtzeit-Überwachung

Andreas Mühlbauer,

Mobiles Remote-Monitoring von Industrieanlagen

Engineering-Spezialist In-Tech hat sich potenziellen Gefahrenquellen in industriellen Betrieben angenommen und Easymon entwickelt. Mit dieser mobilen Software können Anwender ihre Maschinen und Anlagen vom Handy aus überwachen.

Easymon ist an verschiedene Industriesysteme anpassbar und kann auch erweitert werden, um individuelle „Predictive Maintenance“-Anwendungen zu realisieren. © In-Tech

Sie können auf Datenwerte der Steuerung live zugreifen und werden in Echtzeit informiert, wenn ein manuelles Eingreifen notwendig wird. Die Software ist erstmalig im App Store von Phoenix Contact erhältlich. „Alle Anlagenbetreiber, die PLCnext-Steuerungen von Phoenix Contact einsetzen, können sich Easymon herunterladen und sofort einsetzen", sagt Tobias Wagner, Geschäftsführer von In-Tech.

Anlagen online und mobil überwachen

Die Installation und Inbetriebnahme wurden dabei von den Entwicklern bewusst sehr einfach und intuitiv gestaltet. Der Prozess ist dabei wie folgt: Soll beispielsweise eine Anlage eine Temperatur von 60 °C nicht übersteigen, lädt der Betreiber easymon vom PLCnext App Store auf die Steuerung. Anschließend werden über eine komfortable Web-Oberfläche die zu überwachenden Datenpunkte ausgewählt und Kriterien für die Benachrichtigung festgelegt. Zusätzlich wird die easymon-App auf einem mobilen Endgerät installiert, welches über einen Cloud-Dienst mit der Maschine kommuniziert.

 „Der Anwender definiert mit Easymon, bei welchen Ereignissen sich das System automatisch bei ihm melden soll - und bis dahin hat er Kopf und Hände frei für andere Aufgaben“, sagt Wagner. Das Smartphone zeigt die aktuellen Werte live an und benachrichtigt den Nutzer, sobald die vordefinierten Schwellenwerte erreicht sind. Dabei können sowohl mehrere Anlagen mit einer App als auch eine Anlage mit verschiedenen mobilen Endgeräten überwacht werden. Alle Daten werden verschlüsselt übertragen und liegen auf Servern in der EU.

Anzeige

Transparentes Preismodell und Erweiterungen möglich

Die Software ist an verschiedene Industriesysteme anpassbar und kann auch erweitert werden, um beispielsweise individuelle „Predictive Maintenance“-Anwendungen zu realisieren. Jeder Anwender kann das für ihn am besten passende Angebot auswählen und zahlt eine Pauschale pro Monat - ohne versteckte Kosten. Alle Anwender, die auf PLCnext-Steuerungen von Phoenix Contact setzen, können ab sofort die easymon aus dem App Store laden und für ihre Anlagen einen Monat kostenlos testen.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

LED-Signalsäulen

Lichtmodule für Gerätestatusanzeige

RS Components hat eine Reihe vormontierter, vorverdrahteter modularer LED-Signalsäulen seiner Eigenmarke RS Pro auf den Markt gebracht. Sie sind ein kostengünstiges Mittel zur visuellen Signalisierung von Gerätefehlern und anderen Maschinenzuständen.

mehr...