Neue Chainflex-Website von Igus

Wie lange hält die Leitung?

Um Informationen schnell verfügbar zu machen, hat Igus seine Chainflex-Website für E-Ketten-Leitungen durch den Einsatz von neuen Filtern und einer intuitiven Seitennavigation weiter verbessert. Der Kunde kann dort nicht nur die richtige Leitung bestellen, sondern auch deren Lebensdauer berechnen.

Schnelles Finden, Konfigurieren und Bestellen von Leitungen für den bewegten Einsatz in der E-Kette: Das geht jetzt einfach auf der neuen Chainflex-Website von Igus. (Bild: Igus)

Auf www.igus.de/chainflex klicken, Leitungstyp und Kernanforderungen wählen und Wunschprodukt ab einem Meter Länge ab Lager bestellen – in nur wenigen Schritten gelangt der Kunde im Igus-Online-Shop an die richtige Leitung für seine bewegte Anwendung. Mit der neuen Website für hochflexible Leitungen kann der Nutzer einfach und schnell aus einem Sortiment von insgesamt 1.244 Leitungstypen wählen. Eine Sortierung der Produktauswahl kann dabei nicht nur nach Kernanforderungen, sondern auch anhand von Preis oder Lieferzeit erfolgen. Bei der Wahl der Leitung erhält der Kunde jetzt durch eine neue Websitestruktur umgehend alle technischen Daten, die Chainflex-Datenblätter im PDF-Format sowie Service-Tools wie Online-Konfiguratoren und Lebensdauerrechner auf einen Blick. Zusätzlich werden Produktempfehlungen angezeigt.

Durch über zwei Milliarden Testhübe pro Jahr im hauseigenen Testlabor ist Igus nicht nur in der Lage eine 36-monatige Garantie auf seine Leitungen zu vergeben, sondern auch online wie offline für jede Leitung jeweils drei Angaben zum geeigneten Biegeradius und zur zulässigen Temperatur zu treffen. Diese Angaben sind möglich, da Igus das einzige Klimalabor betreibt, in dem Leitungen in E-Ketten Anwendungen bewegt getestet werden. In einer Klimakammer in der Größe eines 40-Fuß-Containers werden Tests bei tiefen Temperaturen bis minus 40 Grad Celsius, in einer baugleichen zweiten Kammer bei heißen Temperaturen bis plus 60 Grad Celsius durchgeführt.

Anzeige

Getestete Leitungen

Die Praxis zeigt, dass selbst hochflexible sogenannte „kettentaugliche Leitungen“ im bewegten Einsatz in Energieketten oft schnell an ihre Belastungsgrenzen stoßen. Standardtests, wie sie von VDE, IEC oder UL durchgeführt werden, simulieren zwar einen Verschleiß, dieser lässt jedoch keine sicheren Aussagen über die Belastung in der Energiekette zu, wodurch sich die Ergebnisse nicht eins zu eins auf den Einsatz in Ketten übertragen lassen. Um die Lebensdauer verlässlich berechnen zu können, betreibt Igus das größte Testlabor, in dem auf 58 verschiedenen Testständen die Produkte im Dauerbetrieb auf ihre Belastbarkeit in Energieketten geprüft werden. Da es auf die genaue Abbildung der realen Anwendungsbedingungen ankommt, sind Testachsen mit unterschiedlichsten Verfahrwegen, Beschleunigungen oder Medien- und Witterungsbedingungen vorhanden. Auf Basis der Daten aus dem Testlabor wurde der Lebensdauerrechner entwickelt: Dieser ermöglicht dem Kunden online die Lebensdauer seiner ausgewählten Chainflex-Leitung zu berechnen und erhält so planbare Sicherheit für seine bewegte Anwendung. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Cobot-Energieführung

Mehr Sicherheit an Cobots

Treffen Mensch und Maschine in der Produktion aufeinander, so ist die Sicherheit am Arbeitsplatz ein wichtiges Thema. Daher hat Igus eine neue Befestigungsschelle für Energieketten und Schutzschläuche an Cobots entwickelt.

mehr...